. .
:


Neue Wegeführung am Stuttgarter Hauptbahnhof

Ab dem 11. September 2016 führen am Stuttgarter Hauptbahnhof neue Wege zu den Gleisen: Zwei neue Brücken verbinden dann Bahnhofshalle und Bahnsteige.
Fahrgäste, die zu den Bahnsteigen möchten, können nun den Zugang zwischen den Gleisen 5 und 6 oder den zwischen den Gleisen 11 und 12 nehmen. Dadurch verkürzt sich der Weg zu den Gleisen 1 bis 10.

Allgemeine Informationen: Umsteigezeiten im Hauptbahnhof

Durch den neuen Querbahnsteig hat sich die Wegeführung im Stuttgarter Hauptbahnhof geändert. Das wirkt sich auf die Umsteigezeit aus: Fahrgäste sollten für die Wegstrecke vom Hauptbahnhof (oben) zum Hauptbahnhof (tief) 13 Minuten einplanen.

Die längere Umsteigezeit ist in der elektronischen Fahrplanauskunft des VVS berücksichtigt.

Hinweis für Fahrgäste mit eingeschränkter Mobilität

Fahrgästen mit eingeschränkter Mobilität wird empfohlen, den Aufzug vor der kleinen Schalterhalle (in der Nähe des Nordausgangs) zu nutzen, um zum S-Bahnsteig zu gelangen. Dies ist der kürzeste Weg.
Alternativ ermöglicht der Weg über den Nordausgang einen barrierefreien Zugang zur Klett-Passage. Dort steht ein weiterer Aufzug zur Verfügung.

Bahn setzt zusätzliches Personal ein

Info-Tafeln, Leitsäulen, Piktogramme , Max-Maulwurf-Banner, Bodenaufkleber und Deckenschilder weisen Fahrgästen vor Ort den richtigen Weg. Zudem werden vor Ort zusätzlich Mitarbeiter für die Fahrgastinformation eingesetzt.

Der neue Querbahnsteig im Hauptbahnhof Stuttgart

Die neue Wegeführung schafft für Reisende und Bahnhofsbesucher stabile Verhältnisse während der kommenden acht Jahre Bauzeit. Die neuen Zugänge am Querbahnsteig ermöglichen barrierefreie Direktverbindungen ins Europa-, und ins Kernerviertel oder den Schlossgarten.

Wegeführung im mittleren Schlossgarten vom Hauptbahnhof zur Staatsgalerie

Wegeführung im mittleren Schlossgarten vom Hauptbahnhof zur Staatsgalerie