. .
:


Fahrplanwechsel bei S-Bahnen und Regionalbahnen

Fahrplanänderungen bei der S-Bahn

Der Nachtverkehr in Stuttgart und der Region wird weiter verbessert. Ab dem 11. Dezember kommt bei der S-Bahn in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag die vierte Fahrt hinzu. Dadurch fährt je Linie und Richtung ein Zug mehr pro Nacht. Zwischen der letzten S-Bahn in der Nacht und der ersten S-Bahn am Morgen gibt es keine Pause, sodass am Wochenende in der Region Stuttgart ein 24-Stunden-Service angeboten wird. Die Fahrten der Nachtbuslinien und Ruftaxis in der Region passen sich entsprechend an. Die Deutsche Bahn setzt auf den Linien S1, S2, S5 und S6 künftig im Nachtverkehr Voll- statt Kurzzüge ein.

Zusätzliche S-Bahn-Fahrzeuge der Baureihe 430 im Einsatz
Ab dem Fahrplanwechsel sind in der Region Stuttgart zehn zusätzliche Bahnen der jüngsten S-Bahn-Generation der Baureihe 430 auf der Strecke. Sie werden wie folgt eingesetzt:

S1:

  • ab 5.51 Uhr von Kirchheim/Teck nach Herrenberg
  • ab 7.31 Uhr von Herrenberg nach Plochingen
  • ab 16.23 Uhr von Plochingen nach Herrenberg
  • ab 17.46 und 18.16 Uhr von Herrenberg nach Kirchheim/Teck

S2:

  • ab 16.04 Uhr von Filderstadt nach Schorndorf
  • ab 7.33 Uhr von Schorndorf nach Vaihingen

S3:

  • ab 6.11 Uhr von Backnang nach Flughafen/Messe
  • ab 7.18 Uhr von Flughafen/Messe nach Backnang
  • ab 17.15 Uhr von Vaihingen nach Backnang

Instandhaltungsarbeiten im S-Bahn-Tunnel in den Nächten von Montag auf Dienstag

  • S1: Die S1 fährt von Kirchheim/Teck zum Hauptbahnhof (oben) und wird über die Gäubahn nach Vaihingen umgeleitet. Damit entfallen die Halte Hauptbahnhof (tief), Stadtmitte, Feuersee, Schwabstraße, Universität und Österfeld.
  • S2: Die S2 fährt regulär durch den Tunnel nach Filderstadt. Die Fahrzeiten verlängern sich um drei bis vier Minuten.
  • S3: Die S3 pendelt nur zwischen Flughafen und Vaihingen beziehungsweise zwischen Hauptbahnhof (oben) und Backnang.
  • S4: Die S4 fährt den Hauptbahnhof (oben) an und endet dort.
  • S5: Die S5 fährt regulär durch den Tunnel zur Schwabstraße. Die Fahrzeiten verlängern sich um drei bis vier Minuten.
  • S6:

Fahrplanänderungen bei den Regionalbahnen

R1 (Ulm – Göppingen – Plochingen – Stuttgart): Stundentakt beim IRE
Der Inter-Regio-Express (IRE) von Stuttgart nach Lindau fährt ab 11. Dezember 2016 stündlich statt derzeit zweistündlich nach Lindau. Außerdem hält er dann zusätzlich in Esslingen. Damit gibt es unter anderem schnelle und direkte Fahrten zwischen den Hochschulstädten Stuttgart, Esslingen, Göppingen und Geislingen/Steige. Weil die Gleise im Hauptbahnhof Stuttgart sonst belegt sind, können folgende IRE-Züge nicht mehr in Esslingen halten: ab Stuttgart 5.57 und 18.02 Uhr, an Stuttgart um 17.56 Uhr.
Außerdem fahren montags bis freitags die Regionalbahnen zwischen Stuttgart beziehungsweise Plochingen und Süßen alle 30 Minuten. Die Taktlücken außerhalb der Hauptverkehrszeiten sind damit geschlossen. Einmal stündlich sind diese Züge über Geislingen bis nach Ulm unterwegs.

 

R3 (Crailsheim – Backnang – Stuttgart): Doppelstockwagen bieten mehr Komfort
Ab dem Fahrplanwechsel rüstet die DB Regio die Regional-Express-Züge, die zwischen Stuttgart und Nürnberg fahren, mit Doppelstockwagen aus. Damit werden auch die RE-Züge Stuttgart – Nürnberg mit Doppelstockwagen ausgestattet. Fahrgäste können sich gegenüber den alten „Silberlingen“ auf mehr Komfort freuen.

 

R4 (Würzburg – Heilbronn – Bietigheim-Bissingen – Stuttgart)
Neue Züge mit mehr KomfortAuf der Strecke zwischen Stuttgart und Würzburg sind ab dem Fahrplanwechsel komfortablere Doppelstockwagen unterwegs. Bis zum 30. April fährt um 7.42 Uhr ein zusätzlicher Zug von Heilbronn nach Stuttgart.

 

R5 (Pforzheim – Bietigheim-Bissingen – Stuttgart): Mehr Züge im Einsatz
Samstags, sonn- und feiertags wird um 6.26 Uhr je ein zusätzlicher Zug morgens von Stuttgart ab 6.26 Uhr nach Karlsruhe fahren. Außerdem fährt ein zusätzlicher Zug um 7.04 Uhr von Karlsruhe nach Stuttgart. Diese Züge halten in Vaihingen (Enz), Sersheim, Sachsenheim, Ellental, Bietigheim und Ludwigsburg.
Darüber hinaus sind folgende Züge zusätzlich unterwegs: ab Stuttgart um 21.20 Uhr nach Karlsruhe und ab Karlsruhe um 22.39 Uhr nach Stuttgart. Diese Züge halten in Vaihingen (Enz), Sersheim, Sachsenheim, Ellental, Bietigheim und Ludwigsburg. Darüber hinaus wird ein zusätzlicher IRE um 22.05 Uhr von Karlsruhe nach Stuttgart mit Halt in Vaihingen (Enz) angeboten.
Der Regionalexpress, der bislang täglich um 22.08 Uhr von Karlsruhe nach Stuttgart gefahren ist, entfällt. Er wird zwischen Karlsruhe und Bietigheim-Bissingen durch eine Stadtbahn der Albtal Verkehrsgesellschaft ersetzt.
Außerdem wird täglich ein zusätzlicher IRE Karlsruhe – Stuttgart, Ankunft um 22.58 Uhr in Stuttgart mit Halt in Vaihingen (Enz) angeboten. Es entfällt der Zug Karlsruhe – Stuttgart, Ankunft täglich um 23.25 Uhr. Eine Stadtbahn der Albtal Verkehrsgesellschaft übernimmt diese Fahrt.

 

R7 (Stuttgart – Herrenberg – Horb): Künftig Doppelstockwagen unterwegs
Ab dem Fahrplanwechsel fahren bei den Regional-Express-Zügen von Stuttgart nach Singen künftig Doppelstockwagen. Weil sie nur vier Wagen haben, entstehen Fahrplanänderungen: Um 7.02 Uhr fährt ein neuer Zug von Herrenberg nach Bondorf. Der Zug, der um 15.27 Uhr in Bondorf endet, fährt nach Eutingen. Dafür entfallen folgende drei Züge: ab Horb um 15.33 Uhr nach Eutingen, ab Eutingen um 17.27 Uhr nach Bondorf, ab Eutingen um 16.33 Uhr nach Horb.

 

R8/R73 (Tübingen – Plochingen – Stuttgart): Wegen Bauarbeiten fallen Züge aus
Damit die üblichen Anschlüsse erreicht werden, fahren die Züge künftig am Wochenende und Feiertagen später. Statt um 7.32 und 9.32 Uhr ab Tübingen fahren sie künftig neu zur Minute 37 ab.
Wegen Bauarbeiten an der Wendlinger Kurve steht montags bis freitags außerhalb der Hauptverkehrszeiten zwischen Wendlingen und Nürtingen nur ein Gleis zur Verfügung. Dadurch entfallen die Regionalbahnen, die montags bis freitags von 8.30 bis 15.30 Uhr von Herrenberg nach Wendlingen/Plochingen fahren. Außerdem fahren die Züge zwischen Nürtingen und Wendlingen/Plochingen freitags von 8.30 bis 13.30 Uhr nicht. Die Bauarbeiten beginnen zum Fahrplanwechsel und dauern mindestens bis Ende 2017 an.

 

R72 (Dettenhausen – Böblingen) – Schönbuchbah: Elektrifizierung der Schönbuchbahn
Ersatzverkehr zwischen Böblingen und Holzgerlingen: Im Laufe des Jahres 2017 wird damit begonnen, die Strecke der Schönbuchbahn zweigleisig auszubauen und zu elektrifizieren. Es kommt zu einer längeren Streckensperrung zwischen Böblingen und Holzgerlingen mit Ersatzverkehr. Die genauen Termine werden im Frühjahr 2017 bekanntgegeben.

 

R73 (Plochingen – Tübingen – Herrenberg): Busse fahren einheitlich zur Minute 18
Damit Fahrgäste Anschluss an die S-Bahn haben, fährt der letzte Zug ab Tübingen um 0.47 Uhr und der letzte Zug ab Herrenberg um 1.18 Uhr in Taktlage. Die Abfahrtsminute 18 ist nun den ganzen Tag über einheitlich und damit leichter zu merken.

 

R82 (Neuffen – Nürtingen (Tälesbahn)) Tälesbahn fährt teilweise zwei Minuten früher los
Durch die Fahrplanänderungen auf der Linie R8 fahren die Züge ab Nürtingen samstags statt um 8.01 und 10.01 um 7.59 und 9.59 Uhr. Sonn- und feiertags fahren die Züge ab 10.01 Uhr entsprechend ihres Takts zu Minute 59.

 

R21 (Oberndorf – Rudersdorf – Schorndorf) „Wiesel“ fährt tagsüber im durchgehenden 30-Minuten-Takt
Die vormittäglichen Taktlücken auf der Wieslauftalbahn werden montags bis freitags mit zwei Fahrten pro Richtung geschlossen. Dadurch bietet die Württembergische Eisenbahngesellschaft zwischen circa 5 und 20 Uhr einen durchgehenden 30-Minuten-Takt an.