. .
:


Feinstaubalarm: An Feinstaubtalarm-Tagen EinzelTickets zum Kinderpreis kaufen!

gfhfu

Jetzt auf Bus und Bahn umsteigen: Die Stadt Stuttgart hat bis zum ??? Feinstaubalarm ausgelöst. Der Feinstaubalarm endet am ???

An Feinstaubalarm-Tagen kann jeder mit einem VVS-EinzelTicket zum Kinderpreis fahren.

Pendler sind während des Feinstaub-Alarms aufgerufen, auf fahrten mit dem Auto zu verzichten und Bus und Bahn zu nutzen.

Was bedeutet Feinstaubalarm?

Feinstaubalarm wird ausgelöst, sobald der Deutsche Wetterdienst (DWD) an mindestens zwei aufeinanderfolgenden Tagen ein stark eingeschränktes Austauschvermögen der Atmosphäre prognostiziert. Meteorologen sprechen dabei von einer sogenannten Inversions- oder austauscharmen Wetterlage: Warmluft in den höher liegenden Luftschichten verhindert das Aufsteigen kalter Luft vom Boden. Dadurch „stauen“ sich die Luftschadstoffe in Bodennähe.

An diesen Tagen steigt die Konzentration von Feinstaub und Stickstoffdioxid in Stuttgart stark an. Es besteht die Gefahr von Überschreitungen der Grenzwerte.

Wie lange dauert der Feinstaubalarm an?

Der Feinstaubalarm kann mehrere Tage lang andauern, mindestens aber zwei aufeinanderfolgende Tage. Zur Aufhebung des Feinstaubalarms muss der Deutsche Wetterdienst eine deutliche Verbesserung des Austauschvermögens vorhersagen, eine eintägige Unterbrechung der starken Einschränkung des Austauschvermögens reicht hierbei nicht aus.

Bei Feinstaub-Alarm wenn möglich, Hauptverkehrszeit meiden

Pendlern wird empfohlen, während des Feinstaub-Alarms die Hauptverkehrszeit möglichst zu meiden. Wer es sich leisten kann, sollte entweder vor 7 Uhr oder erst nach 8 Uhr fahren. Zwischen 7 und 8 Uhr sind die S-Bahnen und Stadtbahnen auch an normalen Tagen sehr voll. Da im Hauptverkehr alle verfügbaren Wagen im Einsatz sind, kann das Fahrtenangebot zu dieser Zeit nicht aufgestockt werden.

 

Bei Feinstaub-Alarm fährt die neue stadtbahnlinie U19
Um die Kapazitäten weiter zu erhöhen, wird die neue Stadtbahnlinie U19 ab dem 17. Oktober die U2 entlasten und werktags zwischen 6 und 20 Uhr im 10-Minuten-Takt zwischen Neugereut und Neckarpark pendeln. Entlastung gibt es auch auf der StadtbahnlinieU13 zwischen Giebel und Hedelfingen: Dort wird der Taktvon 10 Minuten auf 7,5 Minuten nun auch in der abendlichenHauptverkehrszeit erhöht.

Zudem setzt die Bahn in der morgendlichen Hauptverkehrszeit auf den Linien S1, S2, S3 drei zusätzliche Langzüge ein.  Ab Anfang 2017 kommen drei weitere Langzüge im abendlichen Berufsverkehr dazu.

Für Pendler, die vom PKW auf das Schienennetz umsteigen wollen, stehen im Gebiet der VVS auf 106 Park-and-Ride-Anlagen (P+R) insgesamt 15.250 Stellplätze zur Verfügung.

Neu: Ab 1. Dezember 2016 werden die Parkhäuser „Unterer Grund“ in S-Vaihingen und "Albstraße" in degerloch zum ÖPNV-Umsteiger-Parkhaus, bei denen das einfache Prinzip Parkschein = Fahrschein gilt.

Wo kann ich mich über den Beginn des Feinstaubalarms informieren?

Die Stadt Stuttgart informiert umgehend über die Social-Media-Kanäle www.facebook.com/Stadt.Stuttgart und www.twitter.com/stuttgart_stadt über den Beginn und das Ende des Feinstaubalarms. Auch Zeitungsanzeigen, Verkehrsmeldungen im Radio, Vario-Tafeln an den innerstädtischen Ein- und Ausfahrtstraßen, Informationsanzeigen an den Autobahnen und die städtische Website www.feinstaubalarm.stuttgart.de liefern aktuelle Informationen und Hintergrundwissen zum Feinstaubalarm.

Die Minute bei car2go zu weniger als dem halben Preis

Die car2go Deutschland GmbH unterstützt das Feinstaub-Projekt der Landeshauptstadt Stuttgart und ermöglicht allen Kunden, die vollelektrischen Fahrzeuge von car2go während der Feinstaub-Alarme über 50 % günstiger, somit für 14 Cent pro Minute zu nutzen. Neukunden können sich an diesen Tagen zusätzlich kostenlos bei car2go anmelden! Ein entsprechender Promotioncode wird kurz vorher über unsere sozialen Netzwerke und die car2go App kommuniziert. Der Rabatt gilt ausschließlich für Fahrten mit car2go im Geschäftsgebiet Stuttgart und Region.