. .
:


Netz 2016: Änderungen im Innenstadtnetz

Netz 2016 gestartet!

Seit Mai 2016 ist der Fahrplanwechsel für die SSB-Linien in Kraft. Alle wichtigen Informationen sind auf der Seite www.netz2016.de abrufbar.

Das Stadtbahnnetz seit Mai 2016

Am 17. Mai 2016 hat die SSB das Netz 2016 gestartet. Damit reagiert die SSB auf die durch den Bau der neuen Haltestelle Staatsgalerie erforderlichen Änderungen bei den Innenstadtlinien U1, U2 und U4. Außerdem wurde die Stadtbahnlinie U12 bis nach Dürrlewang verlängert und das große Gewerbegebiet Vaihingen-Möhringen mit dem Nahverkehr besser erschlossen.

Linie U12 eröffnet!

Für die Fahrgäste änderte sich im Mai nicht nur die Linienführung der Stadtbahn. Die Bauarbeiten für die neue Stadtbahnstrecke der U12 sind abgeschlossen und die neue Strecke zwischen Wallgraben und Dürrlewang ist in Betrieb. Sie erschließt das Gewerbegebiet Vaihingen/Möhringen und das Wohngebiet Dürrlewang. seit dem 13. Mai 2016 sind 20.000 Beschäftigte der umliegenden Firmen und 3.700 Einwohner besser an das Stadtbahnnetz gebunden.

Übersicht Änderungen im Stadtbahn-Netz nach Linien

  • U1 Fellbach - Vaihingen (pdf)
    Die Stadtbahnlinie U1 wird umgeleitet. Sie fährt von Fellbach kommend über Hauptbahnhof, Berliner Platz, Rotebühlplatz nach Vaihingen und hat damit drei Haltestelle mehr als bisher über Charlottenplatz und Rathaus.
  • U2 Neugereut - Botnang (pdf)
    Die Stadtbahnlinie U2 wird umgeleitet: Sie fährt über Hauptbahnhof, Börsenplatz und Berliner Platz nach Botnang und hat eine Haltestelle weniger.
  • U4 Untertürkheim - Hölderlinplatz (pdf)
    Die Stadtbahnlinie U4 ist die einzige Linie, die in zwei Äste aufgeteilt wird: Untertürkheim - Neckartor (U4) und Charlottenplatz – Hölderlinplatz (U24).
  • U11 zu Veranstaltungen im NeckarPark (pdf)
    Die Stadtbahnlinie U11 zu Veranstaltungen fährt wie bisher die Innenstadtschleife, wendet aber am Charlottenplatz.

Außerdem gibt es durch die Veränderungen auf den Linien U1 und U4 übergangsweise zwei neue Stadtbahnlinien:

Wegeführung im Hauptbahnhof Stuttgart

Die neue Wegeführung schafft für Reisende und Bahnhofsbesucher stabile Verhältnisse während der kommenden acht Jahre Bauzeit. Die neuen Zugänge am Querbahnsteig ermöglichen barrierefreie Direktverbindungen ins Europa-, und ins Kernerviertel oder den Schlossgarten.