Busfahrer des Jahres gesucht: Sie haben die Wahl!

Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS) sucht wieder die besten Busfahrer in den Verbundlandkreisen und im Stadtgebiet Stuttgart

Auch in diesem Jahr haben die Fahrgäste des VVS wieder die Chance, ihre Lieblingsbusfahrerin oder ihren Lieblingsbusfahrer in den Landkreisen Böblingen, Esslingen, Ludwigsburg, im Rems-Murr-Kreis sowie im Stadtgebiet Stuttgart zu wählen.

Mitmachen bis zum 30. April 2016

Fahrgäste müssen einfach die Stimmzettel, die in den Bussen als „Swingcards“ aufgehängt oder auf www.vvs.de zum Herunterladen verfügbar sind, ausfüllen. Anschließend können sie direkt im Bus abgegeben oder an den VVS geschickt werden. Außerdem können Sie Ihre Bewertung per E-Mail unter busfahrerdesjahres@vvs.de abgeben. Die Mail sollte neben den eigenen Kontaktdaten auch Angaben zum Busunternehmen und der Liniennummer enthalten. Wünschenswert sind auch ein paar Zeilen, in dem der Fahrgast erklärt, warum der jeweilige Busfahrer den Titel verdient hat. Auch über Facebook kann abgestimmt werden: Auf der VVS-Facebook-Seite ist eine Abstimmungsfläche freigeschaltet, die direkt über die Facebook-Apps erreicht werden kann. Einsendeschluss für alle Stimmabgaben ist der 30. April 2016. Auf der VVS-Homepage können Interessierte alle Details zum Wettbewerb nachlesen.

Unter allen eingesendeten Stimmen verlost der VVS einen E-Book-Reader von Tolino inklusive eines Lesegutscheins. Im Sommer werden die Stimmenkönige mit einer Urkunde und einem Preis geehrt.

Mit dem Wettbewerb „Busfahrer des Jahres“ will der VVS unter anderem darauf aufmerksam machen, dass der Bus laut Unfallstatistik das sicherste Verkehrsmittel ist. Das liegt nicht zuletzt an den gut ausgebildeten und kompetenten Busfahrern der 40 Verkehrsunternehmen im VVS. Die Busfahrer müssen bei ihrer täglichen Arbeit so einiges im Griff haben. Sie sorgen nicht nur dafür, dass Fahrgäste ihr Ziel sicher erreichen, sondern achten auch auf den Fahrplan, damit niemand seinen Anschluss verpasst. Und wer eine Fahrkarte oder eine Auskunft benötigt, dem helfen die Fahrer gerne weiter. Wer seine Sache richtig gut macht, der soll dafür auch belohnt werden und hat den Titel „Busfahrer des Jahres“ verdient. (pk)

zurück zur Übersicht