"Das Fahrrad wird zum Ticket"-Aktion: Zweite Pfingstferienwoche in Fahrrad2Go-Bussen

Wer die Fahrrad2Go-Linienbusse mit dem Fahrrad nutzt, braucht bergauf nicht zu bezahlen – Aktion von Sonntag, 22. Mai, bis Sonntag, 29. Mai 2016, zum Beginn der neuen Fahrradsaison

200 Höhenmeter mit dem Fahrrad überwinden? Da kommt man als Radler schnell ins Schwitzen. Dank deutschlandweit neuartiger innovativer Halterungssysteme können Fahrradfahrer im Rems-Murr-Kreis seit Sommer 2014 einige der zahlreichen Bergetappen im Kreisgebiet mit dem ganz normalen Linienbus absolvieren - und ihr Fahrrad dabei kostenlos mitnehmen. In der zweiten Pfingstferienwoche sparen sich Fahrgäste mit Rad nicht nur die anstrengende Bergfahrt, sondern auch gleich den Kauf ihres Bustickets. Denn wer von Sonntag, 22. Mai, bis Sonntag, 29. Mai 2016, einen "Fahrrad2Go"-Bus mit einem Fahrrad nutzt, kann nicht nur sein Fahrrad kostenlos mitnehmen, sondern braucht auch nicht für die Busfahrt bergauf zu bezahlen - der eigene Drahtesel dient als VVS-Ticket.

 

Das "Fahrrad wird zum Ticket"-Angebot gilt auf dem gesamten Verlauf folgender Linien (bergauf):

  • Linie 310 (Winnenden - Buoch - Grunbach) der Firma Omnibus-Verkehr Ruoff (OVR) in Fahrtrichtung  Buoch
  • Linie 245 (Schorndorf - Weiler - Rohrbronn - Hößlinswart (Erlenhof)) der Firma Knauss-Reisen in Fahrtrichtung Hößlinswart
  • Linie 244 (Schorndorf - Schornbach - Oppelsbohm) der Firma Knauss-Reisen in Fahrtrichtung Oppelsbohm

Hintergrundinformationen:

Auf der Linie 310 (Winnenden -  Buoch (-Grunbach)) werden die Fahrrad2Go-Busse wochentags im Linienverkehr ab dem Bahnhof Winnenden (Anschluss an das S-Bahn und Regionalexpress-Netz)  bis Buoch eingesetzt. An Wochenenden verkehren die Busse mit Fahrradmitnahmen sogar über Buoch hinaus bis hinunter ins Remstal an die S-Bahnstation Remshalden-Grunbach bzw. von dort zurück bergauf über Bouch zum Winnender Bahnhof.

Die Linie 245 (Schorndorf - Winterbach - Rohrbronn - Hößlinswart) befördert Fahrräder im täglichen Busverkehr. Vom Bahnhof Schorndorf und (teilweise) an der S-Bahn-Station Winterbach (Haltestelle Pflegeheim) bestehen günstige Umsteigeverbindungen auf das S-Bahn-  bzw. Regionalexpress-Netz. Auf der Linie 244 (Schorndorf - Schornbach - Oppelsbohm) wird "Fahrrad2Go" an Sonn- und Feiertagen angeboten. Auch dort bestehen am Bahnhof Schorndorf Umsteigemöglichkeiten auf die S-Bahn- bzw. Regionalexpesszüge.

Ein "Fahrrad2Go"-Bus nimmt im Linienverkehr bis zu zehn Fahrräder mit - fünf im Bus und fünf huckepack außen am Heck. Möglich wird dies durch deutschlandweit neuartige Fahrradhalterungssysteme, die der Rems-Murr-Kreis gemeinsam mit dem Busunternehmen Omnibus-Verkehr-Ruoff (OVR) und der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Esslingen entwickelt hat. Dank der selbsterklärenden, einfachen Funktionsweise des absenkbaren Heckträgers in Verbindung mit dem Halterungssystem im Businneren wird die Fahrradmitnahme im Linienbusverkehr zum "Kinderspiel". Dies hat eine Fachjury des Landes Baden-Württemberg so begeistert, dass das Projekt Fahrrad2Go mit dem ÖPNV-Innovationspreis 2015 ausgezeichnet wurde.

Beste Voraussetzungen also, um sein eigenes Fahrrad im täglichen Linienverkehr mitzunehmen, egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder in der Freizeit. Denn die landschaftlich reizvolle Gegend rund um Winnenden und Schorndorf sowie die Buocher Höhe eignet sich auch hervorragend für einen Freizeitausflug mit dem Fahrrad.

Ein Flyer mit Erläuterungen zur Funktionsweise der Fahrradhalterungen kann im Internet unter www.rems-murr-kreis.de abgerufen werden. Der Flyer liegt auch in den Rathäusern der Anliegerkommunen und im Kreishaus des Landratsamtes in Waiblingen aus. Auf Anfrage ist eine Zusendung durch das Landratsamt möglich (Tel.: 07151/501-1377, Herr Jörg Walter).

Das Projekt Fahrrad2Go ist im Rahmen des Klimaschutzkonzepts des Rems-Murr-Kreises mit finanzieller Unterstützung des Verbands Region Stuttgart entstanden, um auf umweltschonende Weise Verkehrsmittel besser zu vernetzen und so den ÖPNV attraktiver zu machen.

zurück zur Übersicht