Durch die „stuttgartnacht“ mit dem VVS

Neu: Eintrittskarte gilt als Ticket für Bus und Bahn

Ob Theater, Tanz, Konzert oder Party – bei der stuttgartnacht am Samstag, 15. Oktober 2016, zeigt die Stuttgarter Kulturszene in über 70 Locations, was in ihr steckt. Das VVS-KombiTicket ersetzt in diesem Jahr zum ersten Mal die Shuttle-Busse. Wer also ein Ticket für die stuttgartnacht hat, der hält damit sein VVS-Ticket in den Händen. Besucher können damit die ganze Nacht lang flexibel mit Bus und Bahn von einem Veranstaltungsort zum anderen fahren.

Das Ticket für die stuttgartnacht kostet 17 Euro im Vorverkauf und an der Abendkasse. Im Vorverkauf gibt es die Tickets bei allen üblichen Verkaufsstellen in Stuttgart und der Region, im Internet auf www.stuttgartnacht.de, telefonisch unter 0711 6015444 oder bei den beteiligten Kultureinrichtungen, die auch an der Abendkasse Tickets verkaufen.

Die S-Bahnen fahren nach dem gewohnten Fahrplan – also Samstagnacht rund um die Uhr. Bis gegen 4 Uhr werden auf den S-Bahn-Linien S1, S2, S3 und S5 Vollzüge eingesetzt, die mehr Platz bieten als sonst. Die SSB-Nachtbusse der N1 und N19 fahren ab Schlossplatz um 1.20, 2.00, 2.30, 3.10 und 3.40 Uhr.

Fahrgäste können ihre persönliche Verbindung während der stuttgartnacht in der elektronischen Fahrplanauskunft über die App „VVS Mobil“ oder unter www.vvs.de abfragen. (pk)

zurück zur Übersicht