„Stuttgart City weihnachtet“: Einkaufen bis Mitternacht

VVS empfiehlt Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Die nächste lange Einkaufsnacht in Stuttgart „Stuttgart City weihnachtet“ steht wieder vor der Tür. Am Samstag. 17. Dezember 2016, können Besucher ganz entspannt Weihnachtsgeschenke einkaufen, denn die Länden in der Innenstadt haben bis 24 Uhr geöffnet. Auch Besucher des Weihnachtsmarktes können sich mehr Zeit lassen als sonst, denn dieser schließt an diesem Abend erst um 22.30 Uhr. Für den späten Shoppingspaß kommen nicht nur Besucher aus der unmittelbaren Umgebung in die City. Um Stress im Straßenverkehr und bei der Parkplatzsuche in der Innenstadt zu vermeiden, empfiehlt der VVS den Besuchern, mit öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen.

Alle Innenstadtlinien der Stadtbahn fahren bis Betriebsschluss im 15-Minuten-Takt. Auf den Linien U6 und U7 werden auch abends Doppelzüge eingesetzt, die mehr Platz bieten. Bei den S-Bahnen kommt seit Einführung des neuen Nachtverkehrs am 11. Dezember 2016 in den Nächten von Freitag auf Samstag und Samstag auf Sonntag die vierte Fahrt hinzu. Zwischen der letzten S-Bahn in der Nacht und der ersten S-Bahn am Morgen gibt es keine Pause mehr, sodass am Wochenende in der Region Stuttgart ein 24-Stunden-Service angeboten wird. Die Fahrten der Nachtbuslinien und Ruftaxis passen sich entsprechend an. Die Deutsche Bahn setzt auf den Linien S1, S2, S5 und S6 im Nachtverkehr Voll-statt Kurzzüge ein. Die Nachtbusse der SSB fahren wie gewohnt ab Schlossplatz um 1.20, 2.00, 2.30, 3.10 und 3.40 Uhr.

Besucher können sich ihre individuelle Verbindung mit der Elektronischen Fahrplanauskunft (EFA) auf www.vvs.de anzeigen lassen.

Ticket-Tipp: Wer zur langen Einkaufsnacht möchte, ist im VVS-Netz am günstigsten mit den TagesTickets unterwegs. Es gilt bis 7 Uhr des Folgetages. TagesTickets gibt es für Einzelpersonen und für Gruppen bis zu fünf Personen jeweils für ein bis zwei Zonen, für drei bis vier Zonen sowie für das gesamte Netz. Das EinzelTagesTicket kostet für zwei Zonen 6,80 Euro, für drei bis vier Zonen 10,80 Euro und für das gesamte Netz 15,00 Euro. Bis zu fünf Personen fahren mit dem GruppenTagesTicket für 11,80 Euro in bis zu zwei Zonen, für 16,40 Euro in drei bis vier Zonen oder für 19,30 Euro im gesamten VVS-Netz.

Das TagesTicket ist auch als HandyTicket mit der kostenlosen App „VVS Mobil“ erhältlich. TagesTickets können übrigens auch online auf www.vvs.de ganz bequem zu Hause am Computer gekauft und ausgedruckt werden. (pk)

zurück zur Übersicht