VVS-KombiTickets: Ohne extra Fahrkarte zum VfB-Spiel

VfB Stuttgart gegen 1. FC Nürnberg - zusätzliche Züge im Einsatz

In der zweiten Bundesliga spielt der VfB Stuttgart am Montag, 28. November 2016, in der Mercedes-Benz-Arena gegen den 1. FC Nürnberg. Anpfiff ist um 20.15 Uhr. Der VVS empfiehlt allen Stadionbesuchern, für die Hin- und Rückfahrt mit Bus und Bahn das VVS-KombiTicket zu nutzen. Es gilt nicht nur als Eintrittskarte zum Spiel, sondern auch als Ticket in allen VVS-Verkehrsmitteln im gesamten Netz. Damit Fußballfans bequem an- und abreisen können, sind zusätzliche Züge im Einsatz.

Anreise:

· Zwischen Plochingen und Neckarpark fahren die Züge der S-Bahn-Linie S1 im 15-Minuten-Takt mit Langzügen.

· Zischen Vaihingen, Stuttgart Hauptbahnhof und Neckarpark fährt die S1 im 15-Minuten-Takt.

· Zischen Vaihingen, Stuttgart Hauptbahnhof und Bad-Cannstatt sind die Züge der S-Bahn-Linien S1, S2 und S3 im 5-Minuten-Takt unterwegs.

Abreise:

Nach Spielschluss fahren folgende Züge ab Neckarpark:

· S11 um 22.22 und 22.32 Uhr nach Herrenberg

· S1 um 22.27 und 22.57 Uhr nach Herrenberg

· S1 um 22.27 und 22.47 Uhr nach Plochingen

· S1 um 22.32 und 23.02 Uhr nach Kirchheim/Teck

Die Stadtbahn-Sonderlinie U11 ist ebenfalls im Einsatz und fährt über die Haltestellen Charlottenplatz, Rathaus, Rotebühlplatz, Berliner Platz, Börsenplatz und Stuttgart Hauptbahnhof zum NeckarPark. Sie hält nicht an der Haltestelle Staatsgalerie.

Fahrgäste können ihre persönliche Verbindung über die elektronische Fahrplanauskunft (EFA) des VVS über die App „VVS Mobil“ oder die VVS-Homepage unter www.vvs.de abrufen.

(pk)

zurück zur Übersicht