VVS-Tag auf dem Frühlingsfest

Zusätzliche Bahnen für die An- und Abreise der Besucher

Zum Stuttgarter Frühlingsfest (16. April bis 8. Mai 2016) lädt der VVS am Montag, 18. April 2016, zur Hocketse im Festzelt Göckelesmaier ein. Für VVS-Fahrgäste lohnt sich der Besuch besonders. Wer ein VVS-JahresTicket oder -Abo hat und es beim VVS-Counter am Haupteingang zum Zelt vorzeigt, bekommt drinnen von 12 bis 22 Uhr eine Maß gratis, alle anderen Fahrgäste mit gültigem Ticket bekommen die Maß zum halben Preis. Wer möchte, kann natürlich auch ein alkoholfreies Getränk bekommen.

Am gleichen Tag können VVS-Fahrgäste außerdem überall auf dem Frühlingsfest sparen. Alle Schausteller gewähren gegen Vorlage eines gültigen Tickets einen Preisnachlass wie an den Familientagen. Die Sonderpreise – die übrigens für alle VVS-Fahrkarten gewährt werden – hängen an den Ständen aus.

Mit Bus und Bahn zum Frühlingsfest

Frühlingsfest-Besucher kommen auch ohne Auto gut zum Cannstatter Wasen. Für die An- und Abreise der Frühlingsfest-Besucher werden zusätzliche Bahnen eingesetzt:

Samstag, 16., 23., 30. April sowie 7. Mai:

· Auf der S1 werden alle 30 Minuten zusätzliche Züge eingesetzt. Sie fahren zwischen 14.53 und 23.53 Uhr ab Plochingen bis Schwabstraße sowie zwischen 15.35 und 0.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen. Die halbstündlichen Züge Kirchheim (T) – Herrenberg fahren zwischen 10:00 und 00:30 Uhr als Langzüge, die Züge des Nachtverkehrs als Vollzüge.

· Die S-Bahnen der Linien S2 und S3 fahren von 10:00 bis ca. 0.30 Uhr mit Langzügen, und bieten daher mehr Platz als sonst. Auch die Züge des Nachtverkehrs fahren als Vollzüge.

· Bei den Linien S4, S5 und S6 werden bis gegen 00:30 Uhr Vollzüge eingesetzt.

Sonn- und Feiertage, 17., 24. April, 1., 5. und 8. Mai:

· Auf der S1 werden alle 30 Minuten zusätzliche Züge eingesetzt. Sie fahren zwischen 09.53 und 22.53 Uhr ab Plochingen bis Schwabstraße sowie zwischen 10.35 und 23.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen. Die halbstündlichen Züge Kirchheim (T) – Herrenberg fahren zwischen 10.00 und 00.30 Uhr als Langzüge.

· Die S-Bahnen der Linie S2 fahren von 10 bis etwa 22 Uhr, die der S3 von 10 bis etwa 20 Uhr mit Langzügen, anschließend bis gegen 0.30 Uhr mit Vollzügen und bieten daher mehr Platz als sonst.

· Bei den Linien S4, S5 und S6 werden bis gegen 00:30 Uhr Vollzüge eingesetzt.

Montag bis Donnerstag, 18. bis 21. und 25. bis 28. April sowie 2. bis 3. Mai:

· Die S-Bahnen der Linien S1 bis S6 fahren bis Betriebsschluss mit Vollzügen und bieten damit mehr Platz als sonst.

Freitag, 22. und 29. April, Mittwoch, 4. Mai, Freitag, 6. Mai:

· Zusätzliche Züge fahren auf der S1 zwischen 19:23 und 23.53 Uhr alle 30 Minuten ab Plochingen bis Schwabstraße und zwischen 20.05 und 0.35 Uhr ab Schwabstraße bis Plochingen. Die halbstündlichen Züge Kirchheim (T) – Herrenberg fahren zwischen 18 und 0.30 Uhr als Langzüge.

· Die S-Bahnen der Linie S2 fahren von 18 bis 0.30 Uhr, die der S3 von 21.30 Uhr bis 0.30 Uhr mit Langzügen und bieten daher mehr Platz als sonst.

· Bei den Linien S4, S5 und S6 werden bis gegen 0.30 Uhr Vollzüge eingesetzt.

· Am Freitag, 8. Mai, werden zur Fachmesse „Control zusätzliche Züge auf den Linien S2 und S3 eingesetzt.


Zu den Bundesligaheimspielen des VfB gegen Dortmund am 23. April und gegen Mainz am 7. Mai 2016 werden zur An- und Abreise zusätzliche Züge eingesetzt.

Die Stadtbahnen der Linie U11 werden an den Frühlingsfest-Wochenenden und dem 5. Mai (Himmelfahrt) ab Hauptbahnhof Stuttgart zum Cannstatter Wasen eingesetzt. Sie fahren samstags zwischen 11 und 0 Uhr sowie sonn- und feiertags zwischen 11 und 23 Uhr alle 10 bis 15 Minuten. Die letzte Rückfahrmöglichkeit mit der U11 in Richtung Stuttgart Hauptbahnhof ist am Samstag ca. 0.45 Uhr, an den Sonntagen und an Christi Himmelfahrt gegen 23.50 Uhr.

An den übrigen Wochentagen kann das Frühlingsfest über die angrenzenden Haltestellen mit dem regulären Linienverkehr (U1, U2 Haltestelle Mercedesstraße, Linie 56 Veielbrunnenweg) erreicht werden.

Hinweis: Das Mitbringen von metallbeschichteten Luftballons in die Bahnanlagen ist nicht erlaubt. Hierdurch kann es zu gefährlichen Verletzungen und massiven Störungen im Bahnbetrieb kommen.

Weitere Informationen:

www.orange-seiten.de

www.stuttgarter-fruehlingsfest.de

(pk)

zurück zur Übersicht