Ihre Ansprechpartner für Presseanfragen

 

Ulrike Weißinger

Tel.: 0711 6606-2050

Fax: 0711 6606-2500

weissinger@vvs.de

 

 

 

Pia Karge

Tel.: 0711 6606-2502

Fax: 0711 6606-2500

karge@vvs.de

 

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unter dieser Nummer ausschließlich Anfragen von Pressevertretern beantworten können. Allgemeine Informationen erhalten Sie unter Tel.: 0711 19449.

MetropolTagesTicket wird 1,5 Millionen Mal verkauft

Erfolgreiches Angebot: In den ersten fünf Jahren steigen Verkaufszahlen stetig

5,4 Millionen Einwohner, 16.200 Quadratmeter Fläche, 19 Stadt- und Landkreise, neun Verbünde. Seit dem 1. Januar 2012 kann man mit nur einem Ticket durch insgesamt neun Verkehrsverbünde in der Metropolregion Stuttgart fahren. Das günstige Ticket, mit dem bis zu fünf Personen fahren können, wird von den Fahrgästen rege genutzt. Nach fünf Jahren ist nun das 1,5-millionste Ticket verkauft worden.

Joachim König ist der glückliche Fahrgast, der mit seinem Kauf einen Volltreffer gelandet hat. Der 60-Jährige war am Tag des Jubiläumskaufs bei einem Ausflug des Schwäbischen Albvereins auf dem Weg von Waiblingen zum Baumwipfelpfad in Bad Wildbad. Der Wanderführer und stellvertretende Vorsitzende der Ortsgruppe Waiblingen fährt zu seinen Wanderzielen meist mit Bus und Bahn. „Wir machen unsere Ausflüge regelmäßig mit dem MetropolTicket. Besonders wenn man in einer großen Gruppe reist, ist man mit dem Ticket günstig unterwegs.“

VVS-Geschäftsführer Horst Stammler überreichte Joachim König einen 150 € Reisegutschein der DB und ein VVS-Wanderbuch.

Insgesamt wurden in der Metropolregion Stuttgart letztes Jahr mehr als 300.000 Tickets verkauft. Entgegen der Befürchtung, dass das MetropolTicket aufgrund von Verlagerungen vom Baden-Württemberg-Ticket ein Zuschussmodell sein könnte, hat es bereits nach einem Jahr auch seine Wirtschaftlichkeit unter Beweis gestellt. Seither sind die Verkaufszahlen Jahr für Jahr gestiegen, von 198.000 im ersten Jahr bis 305.000 im vergangenen Jahr. Vor der Einführung des MetropolTagesTickets hatten das Land und alle 19 Stadt- und Landkreise der Metropolregion Stuttgart ihre Unterstützung zugesagt und wären eingesprungen, wenn es zu Verlusten gekommen wäre. Durch den günstigeren Preis im Vergleich zum Baden-Württemberg-Ticket bestand ein Einnahmenrisiko von rund 1 Million Euro. Diese Ausfallgarantie musste jedoch nicht in Anspruch genommen werden, weil das MetropolTicket von Anfang an mehr Leute in die Züge gelockt hatte.

Salzbergwerk Bad Friedrichshall ist neuer MetropolTicket-Partner

Das MetropolTagesTicket gilt in 19 Stadt- und Landkreisen und neun Verkehrsverbünden der Metropolregion Stuttgart und ist ideal für Tagesausflüge zu den attraktivsten Freizeitzielen zwischen Sigmaringen und Schwäbisch Hall. Bei mehr als 30 Kooperationspartnern – Museen, Ausstellungen, Bäder, Freizeitparks und anderen Sehenswürdigkeiten und Freizeiteinrichtungen – gibt es gegen Vorlage des Tickets besondere Vergünstigungen: In der Regel wird ein Rabatt auf die Eintrittskarte gewährt. Seit dem 1. September ist das Salzbergwerk Bad Friedrichshall ebenfalls Partner des MetropolTickets. In 180 Metern Tiefe wird im Salzbergwerk rund 200 Millionen Jahre Zeitgeschichte erlebbar gemacht. Eines der vielen imposanten Highlights unter Tage ist die 40 Meter lange Rutschbahn, auf der man sich wie ein Bergmann früherer Tage fühlen kann. Seit Mai 2017 ist zudem eine der weltweit größten Bergbaumaschinen anschaulich inszeniert im Salzbergwerk ausgestellt. Des Weiteren ist die Ausstellung „Gedenkstätte KZ-Kochendorf“ in den Rundgang unter Tage integriert. Bus-und Bahnfahrer sparen bei der Vorlage ihres MetropolTagesTickets an der Kasse 1,50 Euro. Familien mit Kindern erhalten einen Nachlass von 5 Euro. Außerdem gibt es hier Vergünstigungen: Zweirad- und NSU-Museum, Freilandmuseum Wackersdorf, Solebad Schwäbisch Hall, Waldkletterpark Hohenlohe, Besucherbergwerk Tiefer Stollen (Aalen), Schlossmuseum Ellwangen, Landesmuseum Stuttgart, Schloss Sigmaringen, Alb Therme Bad Urach, Outletcity Metzingen, Berggaststätte Hohenstaufen, Schmuckmuseum Pforzheim, Kloster Maulbronn und vielen anderen. Alle Ausflugstipps und Kooperationspartner sind unter www.metropolticket.de oder im MetropolTicket-Flyer zu finden.

Zur Metropolregion Stuttgart gehören neben dem VVS die Verkehrsverbünde Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV), Kreisverkehr Schwäbisch-Hall, OstalbMobil, Filsland Mobilitätsverbund, Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo), Verkehrsgesellschaft Freudenstadt (vgf), Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC) und Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE).

Der Verkauf des MetropolTagesTickets war im letzten Jahr – wie auch schon bisher – je nach Größe und Bedeutung der Verbünde unterschiedlich. Beim VVS wurden mehr als 81.000 MetropolTagesTickets verkauft, beim naldo knapp 75.000 und im Bereich OstalbMobil rund 51.000. Der HNV verkaufte 35.000 MT-Tickets, beim Kreisverkehr Schwäbisch Hall waren es gut 35.000, beim VPE knapp 15.000, rund 2.000 waren es beim VGC im letzten Jahr.

Fakten zum MetropolTagesTicket

· neun Verbünde der Metropolregion:
Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS),
Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV),
Kreisverkehr Schwäbisch-Hall,
OstalbMobil,
Filsland Mobilitätsverbund,
Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo),
Verkehrsgesellschaft Freudenstadt (vgf),
Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC) und
Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE)

· 5,4 Mio. Einwohner: etwa die Hälfte der Einwohner Baden-Württembergs.

· mehr als 1.500 Bus- und Bahnlinien

· Gültigkeit: Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr sowie an Samstag, Sonn- und Feiertagen ohne zeitliche Einschränkung jeweils bis 3:00 Uhr des Folgetages.

· Preise: 1 Person zahlt 20 Euro und bis zu vier Mitfahrer jeweils 5 Euro zusätzlich pro Person.

  • erhältlich an den Fahrkartenautomaten der beteiligten Verbünde, in den DB-Reisezentren oder direkt beim Busfahrer

weitere Infos: www.metropolticket.de

zurück zur Übersicht