Radtour - Entlang dem Stuttgarter Kessel

Ruhige Tour ab dem Stuttgarter Fernsehturm bis zur Haltestelle Universität (S-Vaihingen)


 

Ruhige Tour ab dem Stuttgarter Fernsehturm über Sonnenberg, Vaihingen und den Katzenbacher Hof zur Haltestelle Universität (S-Vaihingen).

Wegbeschreibung

  • Zunächst überquert man die Parkplätze, die parallel zur Jahnstraße verlaufen. Anschließend biegt man links in das Königssträßle ein und bald danach rechts in die Felix-Dahn-Straße. Diese führt bis zum Degerlocher Albplatz. Hinter dem dortigen Busbahnhof überquert die Tour an der Fußgängerampel die Albstraße. Nun läuft die Tour nach links und dann nach rechts in die Schöttlestraße.
  • Die Tour folgt der Straße, deren Verlauf die B 27 mittels einer Brücke überquert wird, bis zur Stadtbahn-Haltestelle Peregrinastraße. Nach der Überquerung der Stadtbahngleise folgt die Tour links der Degerlocherstraße weiter entlang der Stadtbahntrasse. Die Route führt geradeaus zum Hallenbad Sonnenberg, biegt aber rechts fast direkt davor zunächst links auf einen geteerten Fußweg, der an dem Parkplatz des Hallenbades vorbeiführt, und gleich danach erneut rechts ab.
  • Der nun eingeschlagene Weg verläuft entlang der Hangkante oberhalb von Kaltental und führt völlig eben durch Gärten, Streuobstwiesen und Felder nach Vaihingen. Auf der anderen Seite des Tals rechts befindet sich der Birkenkopf, gut zu erkennen mit seinem Kreuz. Linker Hand beginnt hinter den Feldern das Industriegebiet Möhringen mit dem charakteristischen Züblin-Haus von Gottfried Böhm.
  • Vor einem Wohngebiet biegt die Tour bei der Bodelschwingh-Schule nach rechts und folgt auf einem Parallelweg dem Verlauf der Straße. Diese führt zu einer Fahrradbrücke über die Kaltentaler Abfahrt. Mit der Brücke wird ohne großes Aufheben die andere Talseite erreicht. Die Tour verläuft nun zunächst parallel zur Bahntrasse und dann über die Brücke rechts entlang der Paradiesstraße bis zum Friedhof.
  • Die Paradiesstraße geht in die Holzhauser Straße über und wird anschließend zur Straße Zum Lauchwald. So wird schließlich die Büsnauer Straße erreicht. Die Tour wendet sich hier nach rechts und führt bis zu einem Kreisverkehr. Der nächste daran anschließende Abzweig links in die Stiftwaldstraße führt aufwärts in einen Wald hinein, wo sich das Naturfreundehaus Büsnauer Rain befindet.
  • Vor dem Naturfreundehaus wird rechts einem Waldweg gefolgt. Nach einem guten Kilometer, immer geradeaus durch den Thalackerweg, wird bei der nächsten Kreuzung rechts abwärts zum Katzenbachsee abgebogen. Vor dem See nach links führt die Tour wieder aufwärts zum ca. 700 m davon entfernten Katzenbacher Hof.
  • Von hier aus führt ein bequemer Waldweg schnurgerade in östlicher Richtung nach Büsnau. Die Heisenbergerstraße führt an den Max-Planck-Instituten vorbei. Daran anschließend quert die Tour an einer Fußgängerampel die Büsnauer Straße und verläuft von der gegenüberliegenden Straßenseite zu den Rückhaltebecken, um dort mit einer leichten Steigung hinauf zum Pfaffenwaldring und zur Universität Vaihingen und der gleichnamigen S-Bahn-Haltestelle, dem Endpunkt der Tour, zu führen.

Wissenswertes

Informationen zur Radtour - Entlang dem Stuttgarter Kessel
Start: Fernsehturm Stuttgart
Ziel: Haltestelle Universität (S-Vaihingen)
Dauer: 1,5 Stunden
Länge: ca. 15 km
Höhenunterschied: ca. 70 m
Die Tour ist im VVS-Radroutenplaner veröffentlicht: Entlang dem Stuttgarter Kessel

VVS-Tipps für Radtouren mit Bus und Bahn
Informationen zur Fahrradmitnahme im VVS Gebiet: Fahrradmitnahme im VVS-Gebiet
Radrouten für unterwegs: Die VVS-Rad-App

 

Anfahrt Radtour - Entlang dem Stuttgarter Kessel

U7 oder U8 Richtung Nellingen Ostfildern, sowie U15 Richtung Heumaden bis Haltestelle „Ruhbank (Fernsehturm)“.

Rückfahrt in Richtung Innenstadt ab Universität mit den S-Bahn-Linien S1, S2 oder S3.

Ticket-Tipp
Für Ihren Ausflug bieten sich vor allem die VVS-TagesTickets an. Sie können am Automaten, beim Busfahrer, in VVS-Verkaufsstellen oder im Internet unter www.vvs.de erworben werden und sind auch als HandyTicket erhältlich. VVS-TagesTickets sind ab Kauf bzw. Entwertung oder laut dem angegebenen Termin einen Tag bis Betriebsschluss gültig. Ihnen stehen alle VVS-Verkehrsmittel zur Verfügung und Sie können so oft fahren, wie Sie wollen. Dabei haben Sie die Wahl zwischen einem EinzelTagesTicket für eine Person oder dem GruppenTagesTicket für bis zu fünf Personen unabhängig vom Alter. Als Eltern oder Elternteil können Sie beliebig viele eigene Kinder bis 17 Jahre mitnehmen.

weitere Informationen