. .
:


Die Busfahrer/innen des Jahres 2017

VVS_Gewinnerin_Beste-Geschichte_BdJ2017


Busfahrer/in des Jahres 2017: Beste Geschichte ausgezeichnet!

Zur Wahl des Busfahrer/in des Jahres waren die Fahrgäste auch in diesem Jahr aufgerufen, uns Erlebnisse mit ihrem/er Lieblingsfahrer/in zu schicken. Dieses Mal konnten die Teilnehmer als Preis für die beste Geschichte ein iPad gewinnen!

 

 

Nun steht die Siegerin fest: Doris Bergermann aus Rohracker hat die beste Geschichte eingereicht und darf sich über den Hauptgewinn freuen. Die Jury hatte es nicht leicht: Mehr als 700 Beiträge wurden eingereicht. Die pensionierte Lehrerin für Geschichte und Deutsch überzeugte die Jury mit ihrer Erzählung über den Busfahrer Jürgen Deiß, der von den Fahrgästen zum Busfahrer des Jahres im Landkreis Esslingen gewählt wurde. Sie beobachte wie der engagierte Fahrer den Wocheneinkauf für einen älteren Herren erledigte und schrieb das Erlebte auf. Frau Bergermann ist fast täglich mit der Linie 66 unterwegs und kann es kaum erwarten ihrem Lieblingsbusfahrer von dem Gewinn zu berichten.

Wer bringt uns sicher von A nach B? Wer ist jederzeit hilfsbereit und hat auch in stressigen Zeiten immer ein Lächeln auf den Lippen?
Bis zum Mitte Juli konnten Fahrgäste für Ihre Favoriten abstimmen. Das sind die Sieger der Wahl zum Busfahrer/in des Jahres 2017!


Sami Masood ist Busfahrer des Jahres im Rems-Murr-Kreis

Sami Masood vom Omnibusunternehmen Römer Reisen in Winnenden ist von den VVS-Fahrgästen zum "Busfahrer des Jahres" im Rems-Murr-Kreis gewählt worden. "Die Herausforderung beim Busfahren besteht darin, das Zusammenspiel von Straßenverkehr, Zeit und Sicherheit zu meistern und den Fahrgast dabei immer in den Mittelpunkt zu stellen", sagt Masood.


Jamina Ben Haouem ist Busfahrerin des Jahres im Landkreis Böblingen

Jamina Ben Haouem vom Busunternehmen Wöhr Tours mit Sitz in Weissach ist von den VVS-Fahrgästen zur Busfahrerin des Jahres 2017 im Landkreis Böblingen gewählt worden. Seit mittlerweile vier Jahren lenkt Jamina Ben Haouem die Busse aus der Wöhr-Flotte sicher durch den Verkehr. "Meiner Ansicht nach ist die Dame wie geschaffen für diesen anspruchsvollen Beruf. Sie fährt mit Freude, Geistesgegenwart und der nötigen Ruhe, die den Fahrgäste zu Gute kommt", schrieb ein Rutesheimer auf den Stimmzettel.


Jürgen Deiß ist Busfahrer des Jahres im Landkreis Esslingen

Jürgen Deiß vom Busunternehmen GRO (GR Omnibus GmbH), einem Unternehmen der Schlienz-Tours-Gruppe, ist von den VVS-Fahrgästen zum Busfahrer des Jahres 2017 im Landkreis Esslingen gewählt worden. Auf fast jedem Stimmzettel des 56-Jährigen steht eine persönliche Geschichte, die die Fahrgäste mit dem Busfahrer verbinden. Der Umgang mit Menschen und das Busfahren bereiten ihm bis heute große Freude, auch wenn die verschiedenen Persönlichkeiten der Menschen und der dichter Verkehr eine tägliche Herausforderung sind. Das macht es nicht leichter, die Leute sicher und pünktlich ans Ziel zu bringen und darauf legt der 56-Jährige Fahrer großen Wert!


Ulrich Klopfer: Busfahrer des Jahres im Landkreis Stuttgart

Viele Jahre hat Ulrich Klopfer seinen Busführerschein eigentlich eher nebenberuflich genutzt und vor allem Baufahrzeuge bewegt. Erst mit 48 Jahren ist er zur SSB gewechselt und hat es nie bereut. "Ich mag Trubel und im Bus ist es wichtig, flexibel zu sein. Mal gibt es Umleitungen, mal wird die Straßenverkehrsordnung kreativ inter-pretiert oder ein Fahrgast hat eine knifflige Frage", so der Busfahrer, dessen Sohn und Schwiegersohn ebenfalls für die SSB fahren.


Mona Schneider: Busfahrerin des Jahres im Landkreis Ludwigsburg

In stressigen Situationen Ruhe zu behalten und auch bei dichtem Verkehr den Fahrplan einzuhalten, ist beim Busfahren eine besondere Herausforderung, findet Mona Schneider. Die 45-Jährige Busfahrerin, die seit neun Jahren für das Unternehmen OVR fährt, meistert das durch ihre freundliche und ausgeglichene Art.