. .
:


Mona Schneider ist Busfahrerin des Jahres im Landkreis Ludwigsburg


Sportliche Busfahrerin steckt Fahrgäste mit guter Laune an

Mona Schneider vom Busunternehmen Omnibus-Verkehr Ruoff (OVR) am Standort Hemmingen ist von den VVS-Fahrgästen im Landkreis Ludwigsburg zur Busfahrerin des Jahres 2017 gewählt worden. Landrat Dr. Rainer Haas, OVR-Geschäftsführer Horst Windeisen und VVS-Geschäftsführer Horst Stammler haben der Busfahrerin heute gratuliert und ihr die Auszeichnung sowie einen Gutschein für das Theaterhaus Stuttgart und einen Restaurantbesuch überreicht.

Bevor die Hemmingerin in den Busbetrieb wechselte, arbeitete sie als pharmazeutisch-kaufmännische Angestellte. Nun lenkt sie die Busse seit mittlerweile neun Jahren sicher durch den Verkehr. In dieser Zeit haben die Fahrgäste Mona Schneider kennen und schätzen gelernt, wie die Kommentare auf den Stimmzetteln zeigen: "Ich mag ihre fröhliche Art sehr. Sie begrüßt mich morgens immer mit einem Lächeln, so dass ich auch mit guter Laune ins Geschäft gehe", schreibt ein Fahrgast.

Dass die 45-Jährige sich gerne fit hält und Sport zu ihren Lieblingsbeschäftigungen zählt, haben auch schon ihre Fahrgäste bemerkt. Eine Dame freut sich, dass die Busfahrerin "während sie in der Pause auf ihre Fahrgäste wartet, fast immer Seil springt und auch ihre Fahrgäste zu ein bisschen Bewegung in der Wartezeit animiert." Mona Schneider ist passionierte Handballerin beim TSV Weissach und tanzt in ihrer Freizeit außerdem gerne lateinamerikanische Tänze.

Auch Landrat Dr. Haas freut sich, dass so engagierte und beliebte Busfahrer wie Mona Schneider in seinem Landkreis unterwegs sind: "Frau Schneider und ihre Kolleginnen und Kollegen, die die Fahrgäste tagtäglich mit Freude und Engagement sicher von A nach B bringen, tragen entscheidend zum guten Ruf und positiven Erscheinungsbild des ÖPNV im Landkreis Ludwigsburg bei."

Mona Schneider ist auf den Linien 501, 504, 578, 579, 612, 620, 625 und 651 unterwegs - also im nordwestlichen Teil des VVS-Gebietes von Vaihingen an der Enz über Leonberg, Ditzingen, Schwieberdingen, Korntal-Münchingen bis in den nördlichen Stadtbereich von Stuttgart. "Mir macht es Spaß, ständig von Menschen umgeben zu sein und dabei die großen Gefährte durch den Verkehr zu steuern", sagt die Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. Auch wenn es oft stressig ist, sei es wichtig, souverän zu bleiben und beruhigend auf die Fahrgäste einzuwirken. Natürlich ist auch ihr Chef Horst Windeisen stolz, dass die Gewinnerin aus seinen Reihen kommt. "Es ist nicht immer leicht, allen Anforderungen im Busbetrieb gerecht zu werden, aber Frau Schneider macht ihre Sache besonders gut."

"Mit der Auszeichnung wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Busfahrer einen anstrengenden und gleichzeitig sehr verantwortungsvollen Job haben. Sie müssen im dichten Stadtverkehr bei Wind und Wetter tags und nachts alles im Blick behalten und auch noch kundenfreundlich sein", meint Horst Stammler. Außerdem müssen sie sich im Tarifsystem gut auskennen, um ihre Fahrgäste bei Fragen kompetent beraten zu können, fügte der VVS-Geschäftsführer hinzu.

Der Wettbewerb "Busfahrer des Jahres" wird vom VVS seit 2004 ausgeschrieben, also in diesem Jahr bereits zum 14. Mal. Die Stimmzettel hingen als "Swingcards" in den Bussen aus. Die Fahrgäste konnten ihre Stimme für ihren Lieblingsbusfahrer oder ihre Lieblingsbusfahrerin auch per E-Mail und auf Facebook abgeben. Beurteilt wurden vor allem Fahrstil, Freundlichkeit sowie fachliche Kompetenz bei Auskünften über Verbindungen und Tarife.

Die Fahrgäste haben in einer zweistufigen Wahl für ihren Favoriten gestimmt: Die beiden "Stimmenkönige" aus den einzelnen Landkreisen wurden auf der VVS-Homepage und auf der Facebook-Seite des VVS mit einem Steckbrief vorgestellt. Wer die meisten "Gefällt-mir-Klicks" und E-Mails erhalten hat, holte damit den Titel "Busfahrer des Jahres".

Die OVR ist seit 1926 im Linienverkehr unterwegs. Im Fuhrpark des Busunternehmens stehen an insgesamt sechs Standorten 112 Busse, die 48 Linien bedienen. Pro Jahr fahren rund 7,5 Millionen Fahrgäste mit den Bussen der OVR.

Im Landkreis Ludwigsburg werden 108 Buslinien angeboten, die von zwölf verschiedenen Verkehrsunternehmen gefahren werden. Deren Busse legen im Jahr 13 Millionen Kilometer zurück und befördern am Tag knapp 118.000 Fahrgäste. Im Zuge der Vergabeverfahren wird das Busangebot im Landkreis Ludwigsburg in den nächsten Jahren weiter verbessert.