. .
:


Neue Funktionen in VVS Mobil

Push-Meldungen zu Aufzugs- und Rolltreppenstörungen: Über den Benachrichtigungsservice können nun auch Push-Meldungen zu Aufzugs- und Rolltreppenstörungen abonniert werden. Dazu einfach die entsprechenden Haltestellen auswählen. Um Haltestellenabonnements wieder zu löschen, lange auf den Haltestellennamen drücken, um das Löschen-Dialogfenster zu öffnen.


Vereinfachter Ticketkauf: Tickets lassen sich nun direkt aus der Ticketauswahl heraus mit einem Klick kaufen. Dazu ist die Anmeldung im Ticketshop und ein hinterlegtes Standardzahlungsmittel erforderlich. Der bisherige Weg zum Ticketkauf bleibt weiterhin erhalten. Außerdem können im Ticketshop nun auch ohne vorherige Registrierung Tickets gekauft werden und es gibt die Möglichkeit zum Kreditkartenscan.


Probleme geplanter Fahrten anzeigen: In der Verbindungsübersicht können mit der Funktion "Zeige geplante Fahrten" nun auch solche Fahrten angezeigt werden, die zwar im Fahrplan aufgeführt, aber aufgrund von Verspätungen oder Ausfällen nicht möglich sind. Diese Fahrten werden dann zusätzlich ausgegraut angezeigt. Ein Klick auf die ausgegraute Fahrt führt in die Verbindungsdetails. Hier ist zu sehen, an welcher Stelle auf der geplanten Fahrt ein Problem vorliegt.


VVS eTicket Check: Im Menü von VVS Mobil ist ab sofort der VVS eTicket Check integriert. Damit lassen sich die auf der polygoCard gespeicherten Tickets anzeigen. Wenn die App "VVS eTicket Check" bereits auf dem Smartphone installiert ist, wird sie mit einem Klick auf den Menüpunkt direkt geöffnet. Ansonsten wird sie im Google Play Store angezeigt, wo die App heruntergeladen und installiert werden kann. Diese Funktion ist nur für Android-Smartphones verfügbar.


Dazu kommt die neue Version von VVS Mobil mit vielen kleinen Verbesserungen:

  • Neue Einbindung des aktuellen Betriebszustands von Aufzügen und Rolltreppen im S-Bahn- und R-Bahn-Netz
  • Verbesserte Möglichkeit zum Abonnement von Linien im Benachrichtigungsservice aus der Verbindungsübersicht heraus
  • Einfache Möglichkeit zum Abonnement von allgemeinen Störungsmeldungen
  • Erstmalige Anzeige von Live-Belegungsdaten ausgewählter P+R Anlagen
  • Verbesserte Suchfunktion für P+R Anlagen
  • Übersichtsseiten zur Barrierefreiheit
  • Ab Herbst: Anzeige von Tarifinformationen auch für Verbindungen im Filsland Mobilitätsverbund
  • Optimierte Haltestellensuche: Treffer aus dem Verlauf werden nun stets als Erstes angezeigt
  • Geplante Fahrplanänderungen und aktuelle Störungsmeldungen können nun direkt mit anderen Personen geteilt werden.