. .
:


Fahrplanänderungen im Esslinger Stadtverkehr im Überblick

Mit dem Fahrplanwechsel der SSB am 17. Mai werden auch im Esslinger Stadtverkehr Änderungen vorgenommen. Ab diesem Zeitpunkt sind in Esslingen auch erstmals die vier neuen Elektro-Hybrid-Busse offiziell im Einsatz. Die Linie 113 (Esslingen ZOB - Berkheim) ist die erste Linie, die von der emissionsfreien Antriebsart profitiert.


Neue Haltepositionen am ZOB

Durch die Inbetriebnahme der Elektro-Hybrid-Busse halten einige Buslinien künftig an anderen Positionen am ZOB:

    • Linie 104 hält an Position 5 (östlich des Bahnhofsgebäudes), bisher Position 4
    • Linie 113 hält an Position 9 (Südseite des Bahnhofsgebäudes), bisher Position 3
    • Linie 118 hält an Position 5 (östlich des Bahnhofsgebäudes), bisher Position 9
    • Linie 119 hält an Position 3 (östlich des Bahnhofsgebäudes), bisher Position 8
    • Linie 120 hält an Position 4 (östlich des Bahnhofsgebäudes), bisher Position 5
    • Linie 131 hält an Position 8 (Hauptfahrgasse direkt vor Bahnhofsgebäude), bisher Position 9

       

    Änderungen Linie 118

    • Busse fahren künftig im im 30-Minuten-Takt (bisher 20-Minuten-Takt).
    • In den Abenstunden wird der Linienbetrieb bis 23.24 Uhr verlängert.
    • somit wird zwischen 7.30 und 20.00 Uhr im Stadtteil Zollverg ab sofort nur noch stündlich die Ost/West-Route gefahren, abwechselnd mit der West/Ost-Route
    • Vom ZOB Esslingen fährt die Linie nun direkt über die Vogelsangbrücke in Richtung Pliensauvorstadt. Die Haltestellen „Pliensauturm“ und „Maille“ werden daher in Richtung Zollberg nicht mehr angefahren. Dafür bestehen die Einstiegsmöglichkeiten in Richtung Zollberg weiterhin an diesen Haltestellen, jedoch in entgegen gesetzter Fahrtroute zum ZOB. Durch die kurze Aufenthaltszeit von drei Minuten am ZOB ist eine zügige Weiterfahrt Richtung Zollberg, sowie die direkte Fahrt zur Pliensauvorstadt gewährleistet.
    • Durch die enge Haltestellenanbindung bei der entgegengesetzten Fahrtrichtung (Ost/West-Route) in Zollberg, fallen zukünftig die Haltestellen „Realschule“, „Zollhausweg“ und „Eichendorffstr.“ weg.

    Änderungen Linie 113

    • Die Route von Berkheim kommend über Zollberg zum ZOB Esslingen bedient im Stadtteil Zollberg zukünftig immer die Haltestellen „Jusiweg“, „Realschule“ und „Zollernplatz“, analog der Linie 118. Die Haltestelle „Mutzenreisstraße“ wird in Richtung Esslingen nicht mehr angefahren, da sich die Haltestelle „Jusiweg“ in unmittelbarer Nähe befindet.
    • Der Verstärkerbus mit Abfahrt um 7.21 Uhr ab Berkheim Haltestelle „Am Wiesengrund“ fährt weiter die Haltestelle „Mutzenreisstraße“ an und nicht über „Realschule/Zollernplatz“.
    • Minutenanpassungen wegen Vereinheitlichung und Merkbarkeit. Die Abfahrtszeiten ab Haltestelle ZOB verändern sich nicht.

    Änderungen Linie 101 und 102

    • Minutenanpassungen wegen Vereinheitlichung und Merkbarkeit. Die Abfahrtszeiten ab Haltestelle ZOB verändern sich nicht.

    Änderungen Linie 103

    • An Schultagen gibt es eine zusätzliche Fahrt um 6.57 Uhr ab ZOB Esslingen bis Hedelfingen.
    • Die Fahrt um 6.22 Uhr von Hedelfingen kommend fährt zukünftig nach Zell „Alleenstr.“ (bisher Zell „Johannesstr.“), um der Masse an Schülern zum Berufsschulzentrum gerecht zu werden
    • Minutenanpassungen wegen Vereinheitlichung und Merkbarkeit. Die Abfahrtszeiten ab Haltestelle ZOB verändern sich nicht.

    Änderungen Linie 138

    • Minutenanpassungen 6.30 Uhr ab „Th.-Heuss-Gymn.“ Richtung Berkheim und 6.55 Uhr ab „Am Wiesengrund“ Richtung Jägerhaus wegen Vereinheitlichung und Merkbarkeit

    Hintergrundinformationen zu den neuen Elektro-Hybrid-Bussen

    Ab dem 17. Mai sind in Esslingen die ersten vier Elektro-Hybrid-Busse im Linienbetrieb unterwegs. Sie können sowohl unter der Fahrleitung der O-Busse als auch emissionsfrei ohne Fahrleitung ihre Runden drehen. Die Hybridtechnik der neuen Busse macht es möglich: Durch sie ist der Fahrzeugeinsatz deutlich flexibler, sodass die Busse nicht mehr dauerhaft auf eine feste Infrastruktur angewiesen sind und trotzdem zu hundert Prozent elektrisch fahren. Wenn der Bus am Draht hängt, kann die relativ kleine Batterie von 46 kWh während der Fahrt aufgeladen werden, sodass Streckenabschnitte ohne Fahrleitung problemlos bewältigt werden können. Zunächst kommen die Busse auf der Linie 113 (Esslingen ZOB - Berkheim zum Einsatz).

    Die neuen Elektro-Hybrid-Busse im futuristischen Design "Metro-Style" messen jeweils 18, 75 Meter und sind damit etwas länger als ein normaler Gelenkbus. Von den 110 Plätzen sind 44 Sitzplätze.

    Das Land förderte den Einsatz im Rahmen der Landesinitiative Elektromobilität II mit insgesamt 600.000 Euro. Der Verband Region Stuttgart hat die Elektro-Hybrid-Busse in das Förderprogramm "Modellregion für nachhaltige Mobilität" aufgenommen und das Projekt mit rund 400.000 Euro unterstützt.

    Neben Esslingen sind in Deutschland nur noch in den Städten Solingen und Eberswalde O-Busse unterwegs.