. .
:


Leuchtbeton im Bahnsteig am Bahnhof Bad Cannstatt

Foto: Deutsche Bahn AG/Andreas Varnhorn

Dynamische Wegeleitung mit Leuchtstreifen. Foto: Deutsche Bahn AG/Andreas Varnhorn

„Ob ihr wirklich richtig steht, seht ihr wenn das Licht angeht!“ – Leuchtbeton im Bahnsteig zeigt Fahrgästen wo der nächste Zug hält und die Türen aufgehen.

 

Am Bahnhof Stuttgart-Bad Cannstatt startete erstmals in Deutschland eine „Dynamische Wegeleitung mit Leuchtstreifen“.

Wenn Fahrgäste ab sofort am Gleis 2 auf die S-Bahnen der Linien 1, 2 und 3 in Richtung Hauptbahnhof warten, sehen sie bunte Lichter blinken. Leuchtende Symbole zeigen vor der Einfahrt des nächsten Zuges, wo der Zug hält und wo sich die Türen befinden. Die Fahrgäste stehen damit am Bahnsteig immer an der richtigen Stelle, das Einsteigen geht zügiger. Die S-Bahn Stuttgart will testen, ob dadurch die planmäßigen Haltezeiten eingehalten werden und die S-Bahnen pünktlicher abfahren können.

Die innovative Lösung basiert auf im Bahnsteig verlegten Lichtfaserbetonplatten, die das Berliner Start-up SIUT im DB StartupXpress – dem Gründer-Förderprogramm der Deutschen Bahn – entwickelt hat.
Dirk Rothenstein, Vorsitzender der Geschäftsleitung der S-Bahn Stuttgart und Vincent Genz, Gründer von SIUT, stellten heute das Pilotprojekt vor. Der erste deutsche leuchtende Bahnhof soll künftig auch anzeigen, wo sich noch freie Sitzplätze befinden.

Quelle: Deutsche Bahn AG

Stand: 26. Februar 2018