. .
:


Stuttgart Hauptbahnhof: Aufzug zur S-Bahn wird verbessert

Verbindung zwischen S-Bahn-Bahnsteigen und Bahnhofshalle wird zu einem leistungsfähigen Durchlader-Aufzug umgebaut
 
Die Deutsche Bahn nutzt die verkehrsärmere Zeit der Sommerferien in Baden-Württemberg um den stark frequentierten Aufzug zwischen S-Bahn (Gleis 101/102) und Bahnhofshalle umzubauen. Am 6. August sollen die Arbeiten beginnen. Der bisher nur einseitig zugängliche Aufzug wird zu einem flexibleren Aufzug mit Durchlader-Funktion umgebaut.

Zukünftig ist der Aufzug dann von der Kopfbahnsteighalle und aus der kleinen Schalterhalle zugänglich. Vor allem mobilitätseingeschränkten Reisenden mit Rollstuhl und Fahrradfahrern erleichtert die Durchlader-Funktion das Betreten und Verlassen des Aufzugs.

Während der Umbauzeit steht der Aufzug den Reisenden nicht zur Verfügung. Für die Arbeiten sind rund drei Wochen eingeplant. Ab dem 27. August soll der umgebaute Aufzug wieder in Betrieb gehen.

 
Stufenfreie Erreichbarkeit der S-Bahn-Bahnsteige sichergestellt
 
Die stufenfreie Erreichbarkeit der S-Bahn-Bahnsteige ist auch während des Umbaus gewährleistet. Die Reisenden erreichen den Abgang zur Klett-Passage über den Nordausgang in nur wenigen Metern. Die Klett-Passage kann dort über eine Rampe und auch über eine Treppe betreten werden. In der Klett-Passage stehen neben zwei Aufzügen zu den Bahnsteigen auch Rolltreppen zur S-Bahn Ebene zur Verfügung.
 
Reisende werden im Hauptbahnhof über die veränderte Wegeführung informiert
 
Im Hauptbahnhof werden die Reisenden ab heute über die anstehenden Arbeiten informiert. Auf großen Bannern wird der Zeitraum des Umbaus und die alternative Wegeführung angekündigt. Mit Beginn der Arbeiten zeigen dann auffällige, bunte Leitlinien den Weg zur S-Bahn. In den ersten zwei Tagen des Umbaus stehen zudem Reisendenlenker zur Verfügung, die bei Fragen zur Erreichbarkeit der S-Bahn unterstützen.

 

Stand: 23. Juli 2018