. .
:


VVS kürt Busfahrer des Jahres im Landkreis Böblingen

VVS kürt Busfahrer des Jahres im Landkreis Böblingen

Roselie Eberhard, Verkehrsdezernentin beim LRA BB; Thomas Hachenberger, VVS-Geschäftsführer; Busfahrer Tolga Polat; Monika Wöhr-Kühnemann, Geschäftsführerin Wöhr-Tours

Tolga Polat vom Busunternehmen Wöhr Tours Sitz in Weissach ist von den VVS-Fahrgästen zum Busfahrer des Jahres 2016 im Landkreis Böblingen gewählt worden. Wöhr-Geschäftsführerin Monika Wöhr-Kühnemann und VVS-Geschäftsführer Thomas Hachenberger haben dem Busfahrer heute gratuliert und ihm die Auszeichnung sowie jeweils einen Gutschein für das Theaterhaus Stuttgart und einen Restaurantbesuch überreicht.

Dass Tolga Polat die Herzen seiner Fahrgäste gewonnen hat, machen die Kommentare auf den Stimmzetteln klar: „Er begrüßt uns immer sehr nett beim Einsteigen“, Herr Polat ist immer pünktlich und freundlich“ oder schlicht und einfach „Bester Busfahrer!“ ist dort zu lesen. Doch nicht nur seine Fahrgäste, auch seine Chefin ist voll des Lobes: „Ich freue mich sehr, dass Herr Polat diese Auszeichnung bekommt. Er ist ein unglaublich freundlicher und hilfsbereiter Mensch, der sehr seinen Bus sicher fährt. Er hat immer ein Lächeln auf den Lippen und geht sehr zuvorkommend mit unseren Fahrgästen um“, so Wöhr-Kühnemann.

„Der Job macht mir große Freude und macht die anstrengende Schichtarbeit auf jeden Fall wett. Ich mag den Kontakt zu den Fahrgästen und kenne viele auch privat“, erzählt Polat. Als Ausgleich zur überwiegend sitzenden Tätigkeit trainiert er im Fußballverein, geht ins Fitnessstudio. Außerdem geht er gerne Schwimmen. „Das ist eine richtige Glückswoche für mich – heute die Auszeichnung und morgen heirate ich“, freut sich der Busfahrer.

Bevor der 25-Jährige seinen Dienst als Busfahrer angetreten hat, war er in einem Logistikunternehmen beschäftigt. Doch 2013 trat er in die Fußstapfen seines Vaters, der ebenfalls für Wöhr Tours unterwegs ist. Der Schwieberdinger fährt auf allen Linien. Seine Lieblingslinie ist jedoch die 634er, die von Weissach über Rutesheim nach Leonberg führt.

„Mit der Auszeichnung wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Busfahrer einen anstrengenden und gleichzeitig sehr verantwortungsvollen Job haben. Sie müssen bei dichtem Stadtverkehr und Wind und Wetter alles im Blick behalten“, meint Hachenberger. Außerdem müssten sie sich im Tarifsystem gut auskennen, um ihre Fahrgäste bei Fragen gut beraten zu können, fügte der VVS-Geschäftsführer hinzu.

Seit 1943 und in dritter Generation betreibt das Busunternehmen Wöhr Tours Linien im Landkreis Böblingen. Heute sind seine Busse auf den Linien 633, 634, 635, 636 und N62 unterwegs. Im Fuhrpark der Firma stehen 29 Busse, die im Linien- und Reiseverkehr im Einsatz sind.

Der Wettbewerb „Busfahrer des Jahres“ wird vom VVS seit 2004 ausgeschrieben, also in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. Die Prospekte mit Stimmzettel lagen in den Bussen aus. Die Fahrgäste haben ihren Lieblingsbusfahrer oder ihre Lieblingsbusfahrerin gewählt. Beurteilt wurden vor allem Fahrstil, Freundlichkeit sowie fachliche Kompetenz bei Auskünften über Verbindungen und Tarife.