. .
:


VVS kürt Busfahrer des Jahres im Landkreis Esslingen

Nicole Gölzenleuchter-Bauer, Geschäftsführerin Haussmann & Bauer, Matthias Glocker, Busfahrer des Jahres im Landkreis Esslingen, VVS-Geschäftsführer Horst Stammler und Martin Edlich, Technischer Betriebsleiter Haussmann & Bauer (v.l.).

Faszination Bus: Über Umwege Kindheitstraum zum Beruf gemacht

Matthias Glocker vom Omnibusunternehmen Haussmann & Bauer in Neckartenzlingen ist von den VVS-Fahrgästen zum Busfahrer des Jahres 2016 im Landkreis Esslingen gewählt worden. Geschäftsführerin Nicole Gölzenleuchter-Bauer, Martin Edlich, Technischer Betriebsleiter, und VVS-Geschäftsführer Horst Stammler haben dem Busfahrer gratuliert und ihm jeweils einen Gutschein für das Theaterhaus in Stuttgart sowie für einen Restaurantbesuch überreicht.

Bis vor einem Jahr hat der Rommelsbacher noch als Vertriebsmanager bei der Bild-Zeitung gearbeitet. Nun dreht er in Neckartenzlingen und um Umgebung auf den Linien 187, 188, 189 und 190 seine Runden „Große Fahrzeuge und Technik haben mich schon von klein auf fasziniert. Wenn ich heute mit meinem Bus auf der Linie bin, habe ich das Gefühl, nie etwas anderes in meinem Leben gemacht zu haben. Manchmal muss man halt berufliche Umwege gehen, um seinen eigentlichen Traum zu erfüllen“, sagt der 51-Jährige. Seinen Busführerschein hat Glocker schon vor vielen Jahren privat gemacht.

Erst ein Jahr dabei und schon gewonnen

Glocker begeistert mit seiner Leidenschaft und Professionalität nicht nur seine Fahrgäste, sondern auch seine Chefin: “Wir freuen uns, dass Herr Glocker den Sieg für uns nach Hause gefahren hat. Wir haben ihn stets als freundlichen und zuverlässigen Mitarbeiter kennengelernt und sind stolz, dass wir so einen vorbildlichen Busfahrer in unserer Reihen haben.“

Glocker fährt zwar erst seit Oktober 2015 für Haussmann & Bauer, hat die Gunst seiner Fahrgäste aber schnell gewonnen. Das zeigen die Kommentare der Fahrgäste auf den Stimmzetteln, darunter: „Herr Glocker ist immer pünktlich und sehr freundlich. Wenn Rollstuhlfahrer mit an Bord wollen, ist er immer zur Stelle und hilft ihnen beim Ein- und Aussteigen.“

„Manchmal muss ich die Fahrgäste auch an ihrer Zielhaltestelle aufwecken. Aber das ist für mich das schönste Kompliment – wenn sie sich entspannen und im Bus gut aufgehoben fühlen“, erzählt Glocker. Als Ausgleich zum Job macht der Busfahrer gerne Fitness- und Kraftsport.

Busfahrer: ein verantwortungsvoller Job

„Mit der Auszeichnung wollen wir darauf aufmerksam machen, dass Busfahrer einen anstrengenden und gleichzeitig sehr verantwortungsvollen Job haben. Sie müssen bei dichtem Stadtverkehr und Wind und Wetter alles im Blick behalten“, meint Stammler. Für Stammler erfordert der Beruf des Busfahrers auch ganz besonderes Fingerspitzengefühl, denn „täglich haben die Fahrer mit hunderten von Kunden zu tun, die manchmal auch ganz schön anstrengend sein können.“

Im Verbundgebiet gibt es fast 423 Buslinien, davon 96 im Landkreis Esslingen. Von den 37 Busunternehmen im VVS fahren dort 17. Deren Busse legen im Jahr 13 Millionen Kilometer zurück und befördern dabei 29 Millionen Fahrgäste.

Stimmenkönige in der Stichwahl

Der Wettbewerb „Busfahrer des Jahres“ wird vom VVS seit 2004 ausgeschrieben, also in diesem Jahr bereits zum 13. Mal. Die Stimmzettel hingen als „Swingcards“ in den Bussen aus. Fahrgäste konnten ihre Stimme für ihren Lieblingsbusfahrer auch per E-Mail und auf Facebook abgeben. Beurteilt wurden vor allem Fahrstil, Freundlichkeit sowie fachliche Kompetenz bei Auskünften über Verbindungen und Tarife.

Wie auch im letzten Jahr haben die Fahrgäste in einer zweistufigen Wahl für ihren Favoriten gestimmt: Die beiden „Stimmenkönige“ aus den einzelnen Landkreisen wurden auf der VVS-Homepage und auf der Facebook-Seite des VVS mit einem Steckbrief vorgestellt. Wer die meisten „Gefällt-mir-Klicks“ und E-Mails erhalten hat, holte damit den Titel „Busfahrer des Jahres“.

Seit 1946 ist Haussmann & Bauer im Linienverkehr des Neckartals unterwegs. Heute fahren ihre Busse auf den Linien 187, 188, 189 und 190. Das Angebotsrepertoire von Haussmann und Bauer reicht vom Linienverkehr bis zu Busreisen für Ausflüge aller Art. (pk)