. .
:


Bürgerbusse im Verbundgebiet Stuttgart (Kleinbus-Linien)

In Baden-Württemberg gibt eine Vielzahl von ehrenamtlich betriebenen Kleinbus-Linien, die den öffentlichen Personennahverkehr ergänzen und die Feinerschließung in Kommunen insbesondere im ländlichen Raum übernehmen. Informationen zu diesen Bürgerbussen finden Sie hier: Bürgerbusse in Baden-Württemberg

Auch im Verbundgebiet des VVS gibt es Bürgerbusse bzw. Ortsbusse, die das Liniennetz des öffentlichen Nahverkehrs ergänzen. Sie berücksichtigen örtliche Besonderheiten und sind in der Regel nicht mit VVS-Fahrausweisen zu benutzen.

Hinweis

Die hier dargestellten Bürgerbusse sind – mit Ausnahme des Bürgerbusses Marbach/Neckar – nicht in das Tarifsystem des VVS einbezogen

Aichwald

In Aichwald, einer Reformgemeinde auf den Höhen des Schurwaldes (Landkreis Esslingen) verkehrt ein Bürgerbus. Er soll die Mobilität bis ins Hohe Alter sichern und fährt deshalb wohnortnah in den fünf Teilorten insgesamt 35 Haltestellen an. Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Denkendorf

In Denkendorf wurde insbesondere wegen der topografischen Lage ein Bürgerbus eingerichtet, der die vom Linienbus nicht bedienten Teile des Gemeindegebietes bedarfsgerecht erschließt.Der Bürgerbus Denkendorf funktioniert nach dem Wink- und Fahrprinzip; zusätzlich gibt es 19 Haltestellen, an denen ein- und ausgestiegen werden kann. Der Bürgerbus fährt montags bis freitags vor- und nachmittags stündlich. Eine Fahrt kostet 1 Euro. Nähere Informationen finden Sie hier

 

Ebersbach/Fils („Eberbus“)

Der Eberbus ist eine mit ehrenamtlich tätigen Fahrerinnen und Fahrern betriebene Buslinie durch großteils nicht durch den übrigen ÖPNV bediente Siedlungsbereiche von Ebersbach. Die Haltestellen werden im Stundentakt (Mo-Sa von ca. 8:00 - 12:30 Uhr und Mo, Di, Do, Fr von ca. 15:00 – 19:00 Uhr) bedient

Freiberg/Neckar

Korntal-Münchingen

In Korntal-Münchingen gibt es seit 2010 einen Bürgerbus, der die Wohngebiete mit den jeweiligen Ortsmitten in den beiden Stadtteilen mit verschiedenen Schleifen verbindet. Die Fahrt kostet 1 €. Nähere Informationen zu den Fahrplänen finden Sie hier.

Marbach/Neckar

Seit 5. Oktober 2015 verkehrt im Stadtgebiet Marbach/Neckar ein Bürgerbus. Der Marbacher Bürgerbus ist eine mit ehrenamtlich engagierten Fahrern betriebene Buslinie und führt durch größtenteils nicht durch den übrigen Busverkehr bediente Stadtgebiete. In der halbjährigen Probephase fährt der Bürgerbus montagnachmittags von 13:30 bis 18:00 Uhr und mittwoch- und freitagvormittags von 8:30 bis 13:00 Uhr jeweils im 60-Minuten-Takt. Der Bürgerbus hat 45 Haltestellen; die Starthaltestelle der Linie ist am Marbacher Rathaus. Der Bahnhof ist in den Verlauf eingebunden. Im Bus werden VVS-Tickets anerkannt; verkauft wird jedoch ausschließlich das Marbacher StadtTicket. Das Ticket kostet 1,30 € und ermöglicht eine Fahrt im Marbacher Stadtgebiet.

Notzingen

Seit 31. Juli 2016 fährt auch in Notzingen und Wellingen ein Bürgerbus. Der Notzinger Bürgerbus ist eine mit ehrenamtlich engagierten Fahrern betriebene Buslinie. Der Verlauf der Linie reicht vom Wellinger Kirchle bis zum Hofackerweg in Notzingen. Bedient werden Haltestellen an zentralen Punkten wie Friedhof, Sporthalle, das Rathaus oder den Cap-Markt im Ortszentrum Notzingens. Gefahren wird mit einem Kleinbus, der über eine elektrisch betriebene Trittstufe verfügt. Betreiber ist der Krankenpflege-Förderverein Notzingen-Wellingen. Für Fragen steht der Vereinsvorsitzende unter der Telefonnummer 07021/2678 oder unter der E-Mail-Adresse Vorstand@mit-fuer.de zur Verfügung.

Salach (Bürgerbus „Sami“)

An 40 Haltestellen im Ort macht der Salacher Bürgerbus SAMI Station, um Fahrgäste mitzunehmen. Mit einer Auffahrrampe und zwei Rollstuhlplätzen ist der Bus für auch für Mobilitätseingeschränkte leicht zugänglich. Der Salacher Bürgerbus fährt an sechs (!) Wochentagen: montags, mittwochs und donnerstags ausschließlich an Nachmittagen, dienstags und freitags an Vor- und Nachmittagen und samstags am Vormittag. Kinder bis 12 Jahren zahlen 0,50 €, Erwachsene 1,00 € pro Fahrt. Besitzer eines gültigen Fahrscheins des Omnibusverkehrs Göppingen (OVG) oder eines Zeitkartenpasses fahren kostenfrei.

Stuttgart-Botnang

In Stuttgart-Botnang verkehrt der Botnanger Ortsbus (BOB) mit 4 Linien (je eine blaue, rote, grüne und violette Linie) durch den Stadtteil. Auf diese Weise werden die Wohngebiete in den höheren Lagen Botnangs an die Ortsmitte und an die Stadtbahn angebunden. Es gibt keine festen Haltestellen; der Zustieg erfolgt durch Winken. Der Schwerpunkt der Bedienung liegt auf den Vormittagen; es wird im Stundentakt gefahren. Nähere Informationen finden Sie hier.

Stuttgart-Feuerbach und -Weilimdorf

In Stuttgart-Feuerbach und -Weilimdorf werden insgesamt 5 Ortsbuslinien bereits seit 1993 von der Fa. Wöhr-Tours aus Weissach (Landkreis Böblingen) betrieben. Ähnlich wie in Botnang gibt es auch bei diesem Busverkehr keine festen Haltestellen; der Zustieg erfolgt durch Winken.

 

In Feuerbach gibt es drei Routen: zum Triebweg, zum Siegelberg und zum Killesberg/Fleckenweinberg. An ausgewählten Werktagen wird in der Regel mehrmals am Vormittag oder am Nachmittag gefahren.

 

In Weilimdorf werden 2 Fahrtrouten angeboten: Die eine verbindet das Weilimdorfer Ortszentrum mit dem Friedhof und der Siedlung Wolfbusch, die andere fährt zwischen Hausen, Giebel und Wolfbusch. An jedem Werktag gibt es nur eine Fahrt.

Uhingen (Bürgerbus „ULi“)

Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung wird die Mobilität der Uhinger Bürger mit dem Bürgerbus ULi („Uhinger Linie“) verbessert. Zielgruppe sind vor allem ältere und jugendliche Mitbürger. Der Bürgerbus sieht sich als Ergänzung zum „normalen“ ÖPNV. Der Bürgerbus wird von Bürgern für Bürger gefahren. Eine Einzelfahrt mit der ULi kostet 1,00 €. Dieser Preis ist unabhängig von der Entfernung.

Wendlingen

Seit dem 2. Mai 2013 gibt es in Wendlingen einen ehrenamtlich betriebenen Bürgerbus. Mit der Linie werden tagsüber verschiedene Stadtbereiche mit dem Stadtzentrum verbunden. Es kommt ein Kleinbus zum Einsatz. Betrieben wird das Angebot vom Bürgerverein.