. .
:


Mobilitätspunkt Fellbach

Die Besonderheit des Projekts ist die komplexe räumliche und funktionale Vernetzung aller Mobilitätsthemenfelder zentral an einem Ort. Der Bahnhof ist auf Grund seiner Lage in der Mitte der Stadt auch für den Fuß- und Radverkehr gut zu erreichen. Aufbauend auf den bestehenden guten Angeboten für alle Verkehrsträger soll der Bahnhofsbereich zur Drehscheibe für eine innovative und nachhaltige Mobilität um- und ausgebaut werden.

Der „Bahnhof der Zukunft“ kann durch seinen ganzheitlichen Ansatz somit zu einem Prototyp für andere Mobilitätsvorhaben in der Region Stuttgart und zu einem Leuchtturmprojekt im Rahmen des Mobilitätskonzeptes der interkommunalen „Remstal Gartenschau 2019“ werden. Die Gesamtkonzeption beinhaltet mehrere Bausteine und soll in drei Realisierungsschritten umgesetzt werden.

 

Phase 1: 2014 - 2016

  • Aufbau einer Mobilitätszentrale als Beratungszentrum,
  • Anschluss- und Elektromobilität (E2-Rad, Leihfahrräder, Car-Sharing, Taxi, E-Car2go, P+R, CallaBike, E-Ladestationen),
  • Einführung einer Multimodalen Mobilitätskarte (Smart-Regio-Card).

Phase 2: 2015 - 2017

  • Pedelec-Stützpunkt Bahnhofnordseite,
  • Lichtband als Verbindungselement,
  • Licht-/Werbestele,
  • Taktverdichtung und Taktfahrplan Bus ,
  • Elektronische Informationssysteme (DFI).

Phase 3: 2016 - 2019

  • Fahrradparkhaus,
  • Photovoltaikdach auf Bahnsteigebene und „Smart-Grid“,
  • Verbesserung der Aufenthaltsqualitäten durch Angebotsverbesserung
  • (Pavillons für Gastronomie, Zeitschriften und Bäckerei).