Neue Anzeiger informieren Böblinger Fahrgäste in Echtzeit

In der Stadt Böblingen wurden an acht Bushaltestellen insgesamt zwölf dynamische Anzeiger installiert, um Fahrgäste über die tatsächlichen Abfahrtszeiten zu informieren. Diese „DFI Light“-Anzeiger, wie sie im Fachjargon heißen (Dynamische Fahrgast-Information), zeigen an der Haltestelle die nächsten Abfahrtszeiten der jeweiligen Buslinie an. Außerdem geben sie Auskunft über eventuell auftretende Verspätungen, Ausfälle oder Störungen. Die verwendeten ePaper-Displays sind bei direkter Sonneneinstrahlung sehr gut lesbar und werden bei Dunkelheit beleuchtet. Böblingen hatte sich dafür mit mehr als 100 anderen Gemeinden an einer Sammelbestellung des Verkehrs- und Tarifverbunds Stuttgart (VVS) beteiligt.

Ziel des Projektes ist es, Fahrgäste auch abseits der Bahnhöfe und zentrale Knotenpunkte mit Echtzeitinformationen aus dem zentralen VVS-Auskunftssystem zu versorgen. Die einzelnen DFI-Anzeiger sind unabhängig von den anderen ans Stromnetz angeschlossen. Die Datenversorgung erfolgt über Mobilfunk, die Stromversorgung ist über das Stromnetz oder über die Straßenbeleuchtung sichergestellt. Die Anzeiger werden in die bestehenden Haltestellenschilder an den Bushaltestellen integriert.

Oberbürgermeister Dr. Stefan Belz: „Wir können den Fahrgästen so Fahrplan- und Echtzeitinformationen auch ohne Smartphone direkt an die Hand geben. Das ist vor allem für Fahrgäste nützlich, die erst knapp zu den Haltestellen kommen, oder wenn kurzfristige Verspätungen auftreten. Außerdem hilft es den Fahrgästen, sich gleichmäßiger auf Busse aufzuteilen, wenn mehrere Linien hintereinander in dieselbe Richtung fahren. All das macht unseren öffentlichen Nahverkehr noch attraktiver. Ich danke allen Beteiligten für ihren Einsatz in diesem Projekt.“

„Eine rasche Information in Echtzeit ist ein Qualitätsmerkmal im öffentlichen Nahverkehr, das wir immer weiter ausbauen wollen. Dank der technischen Fortschritte kommt in Böblingen die neue Variante von DFI-Anzeigern zum Einsatz, die kostengünstiger ist und mit weniger Aufwand installiert werden kann“, berichtet VVS-Geschäftsführer Horst Stammler.

In dessen Zuge sollen im gesamten VVS-Gebiet zunächst ca. 450 DFI Light-Anzeiger in über 60 Kommunen installiert werden. Böblingen ist dabei die erste Kommune im Landkreis, in der sie aufgestellt und in Betrieb genommen wurden. Im Rahmen des barrierefreien Um- und Ausbaus weiterer Bushaltestellen im Böblinger Stadtgebiet sollen bis Ende 2022 weitere zehn solche Anzeiger hinzukommen.

Standorte der neuen DFI-Anzeiger in Böblingen

Parkstraße (Landratsamt), Tübinger Straße, Hallenbad, Dagersheim Kirche (an diesen 4 Haltestellen jeweils in beiden Fahrtrichtungen) sowie Elbenplatz, Schönaicher Straße Richtung Rauher Kapf, Maurener Weg Richtung Bahnhof Böblingen und Eichendorffschule Richtung Bahnhof Böblingen.
Die Kosten für die zwölf neuen Anzeiger belaufen sich auf rund 43.000 Euro.

 

 

Stand: 31. Mai 2021