Mit dem Wiesel auf Wandertour

10 Lieblingsziele im Wieslauftal erkunden

Die Wieslauftalbahn, im Volksmund auch liebevoll "Wiesel" genannt, ist eine der landschaftlich schönsten Bahnstrecken Württembergs. Der Verkehr auf dieser Nebenstrecke sollte in den 1980er-Jahren schon eingestellt werden, woraufhin sich die Kommunen und der Rems-Murr-Kreis selbst um den Erhalt der Strecke gekümmert haben. Diese Initiative hat sich mehr als ausgezahlt: seit nun über 25 Jahren betreibt die Württembergische Eisenbahngesellschaft (WEG) den Nahverkehr im unteren Wieslauftal mit großem Erfolg. Neben den Pendlern ist auch der Ausflugsverkehr eine wichtige Stütze der Bahn: verschiedenste Routen und Ziele können in der Gegend des Schwäbischen Waldes erkundet werden.

mehr Informationen zum Wiesel

Hinweis: An Sonn- und Feiertagen fahren die regulären Züge der Wieslauftalbahn nicht. Dafür gibt es an diesen Tagen den Waldbus (Linie 285), der auch Fahrräder kostenlos auf einem Anhänger mitnimmt. Auch den sonstigen regulären Linienbusverkehr am Schorndorf können Sie selbstverständlich sonntags nutzen.

Der Jubiläumsweg Wieslauftal

Jubiläumsweg Wieslauftal 1

Von Schorndorf über Buhlbronn nach Haubersbronn
Malerische Streuobstwiesen und sagenhafte Ausblicke prägen diese idyllische Route in ortstypischer Landschaft von Schorndorf hinauf nach Buhlbronn, inklusive einer herrlichen Sicht bis zum Zeugenberg Hohenstaufen und anschließend wieder hinunter ins Tal.

Jubiläumsweg Wieslauftal 2

Von Miedelsbach über Haubersbronn nach Schorndorf
Von den dörflichen Ortsteilen bis in den historischen Schorndorfer Stadtkern - auf 11 Kilometern mit tollen Aussichten von der Hanglage des Wieslauftals, über Wiesen und Felder sowie durch urbanes Gebiet.

Weitere Wandertouren im Überblick

Hinauf in die Berglen

Von Rudersberg über Necklinsberg nach Michelau
Die abwechslungsreiche Route bietet unterschiedlichste Ansichten - zunächst aus dem Tal heraus auf die Höhen zu den Berglen, eine herrliche Aussicht ist inklusive. Wieder hinab geht es durch die ortstypische Landschaft mit Streuobstwiesen und Wäldern - am Ende lädt noch ein Abstecher zur historischen Ölmühle ein.

Zur einstigen Ölquelle

Auf den Spuren der Vergangenheit: Heimatkundlicher Lehrpfad Schlechtbach - Michelau
"Die Zeit im Wandel" - so lautet das Motto des Lehrpfades mit einer Gesamtlänge von 12 Kilometern. Er macht den Wanderer mit den geschichtlich und landschaftlich interessanten Stellen von Schlechtbach, Michelau und Lindental vertraut und zeigt auf, wie sich das Landschaftsbild durch das Dazutun des Menschen im Laufe der Jahre verändert hat.

Aussichtsreich nach Winnenden

Von Rudersberg über Öschelbronn und Bürg bis zur Kreisstadt am Zipfelbach
Raus aus der Stadt, rein in die Natur: auf 13 Kilometern führt die Wanderung vorbei an Wiesen, durch Wälder und bietet auf dem Weg nach Winnenden herrliche Ausblicke. Ideale Voraussetzungen, um auch Einsteiger auf den Geschmack zu bringen, denn der Weg ist nicht zu steil und gut ausgeschildert.

Schienen, Schluchten, Wasserfälle

Auf dem Bahnerlebnispfad die Geschichte der Wieslauftalbahn erwandern
Historische Züge, Viadukte, Streuobstwiesen, Wald und Wasserfälle – der Bahnerlebnispfad erfreut Eisenbahnfreunde und Naturliebhaber gleichermaßen. Der von Infotafeln gesäumte Lehrpfad bietet auf gut 14 Kilometern Einblicke in die über hundertjährige Geschichte der Wieslauftalbahn und führt dabei durch eine Vielzahl der charakteristischen Landschaften des Schwäbischen Waldes.

Höhle, Haube, Höhenluft

Wieselrundwanderweg 1: Von Rudersberg hinauf auf die "Haube"
Diese Rundwanderung enthält bei einem zu überwindenden Höhenunterschied von 360 Metern teils steilere Passagen, belohnt Wanderer dafür aber mit einer hervorragenden Aussicht über die Landschaft rund um Rudersberg mit dem Highlight des Aussichtspunkts "Haube" bei Mannenberg mit einem weit reichenden Rundumblick.

Aussichtsreicher Aufstieg zur Burg

Wieselrundwanderweg 2: durch Wälder und Wiesen zur Burg Waldenstein
Malerische Streuobstwiesen und Mischwälder machen diese rund dreieinhalbstündige Wanderung besonders reizvoll und kurzweilig. Zudem bietet sich als Belohnung für die Höhenmeter eine tolle Sicht auf Rudersberg und das obere Wieslauftal.

Idyllisch, malerisch, befreiend

Wieselrundwanderweg 3: Panorama mit Aussicht ins Wieslauftal
Der letzte Teil des Rundwanderweges führt zunächst durch ortstypische, malerische Streuobstwiesen und erreicht nach teilweise krftigen Anstiegen einen Panoramaweg, welcher eine fantastische Aussicht auf Steinenberg, Miedelsbach und den Höhenzug der Berglen bietet.

Wasser, Wälder und Weitblick

Von Murrhardt durch die Hörschbachschlucht nach Rudersberg
Vom Murr- ins Wieslauftal: Diese ewa fünfstündige Tour bietet viel Abwechslung und tolle Ausblicke für die Wanderer. Die Hörschbachschlucht bietet zudem das Gefühl eines echten Naturwaldes und gleich zwei sehenswerte Wasserfälle.