Warnstreiks im regionalen Busverkehr am 13. Februar 2019

VVS empfiehlt seinen Kunden, sich vor Fahrtantritt zu informieren

Die Gewerkschaft verdi hat für Mittwoch, 13. Februar 2019, weitere ganztägige Warnstreiks im regionalen Busverkehr angekündigt. Betroffen sind vorwiegend die Buslinien, die aus Richtung Tübingen in den Landkreis Böblingen sowie nach Leinfelden/Lenningen fahren. Außerdem kommt es im Raum Kirchheim und Nürtingen/Neuffen zu Streikausfällen.

Der S-Bahn- und Regionalverkehr sowie die Busse und Bahnen der Stuttgarter Straßenbahnen AG werden nicht bestreikt. Je nach Stand unserer Informationen werden die bestreikten Linien aus der VVS-Fahrplanauskunft entfernt. Die Fahrplanauskunft ist unter vvs.de oder über die App „VVS mobil“ abrufbar.

Nach derzeitigem Kenntnisstand kommt es am Mittwoch, 13. Februar 2019, bei folgenden Busunternehmen zu Streikausfällen:

FMO:

  • Einzelne Fahrten auf den Linien 760 und 761 im Bereich Böblingen – Schönbuch fallen aus.
  • Etwa die Hälfte der Fahrten auf den Linien 826 und 828 im Bereich Tübingen – Leinfelden/Flughafen fallen aus.

WBG:

  • Die Fahrten auf den Linien 173 174, 175, 176 und 177 im Umland von Kirchheim/Teck fallen aus.

Bader Reisen (wird selbst nicht bestreikt, die Fahrten die vom Subunternehmer WBG/OVR gefahren werden, fallen aber aus):

  • Auf den Linien 171 und 192 fallen alle Fahrten aus.
  • Auf den Linien 198 und 199 fallen abgesehen von einzelnen Fahrten am Nachmittag alle Fahrten aus.
  • Die Busse dieser Linien sind im Raum Beuren, Neuffen, Kohlberg, Frickenhausen und Nürtingen unterwegs.

Tipp: Wer den Benachrichtigungsservice über die App „VVS Mobil“ abonniert, erhält automatisch die neuesten Fahrplanmeldungen in Sachen Streik, Bauarbeiten und Störungen über den VVS-Push-Dienst. In den persönlichen Einstellungen der App lässt sich individuell konfigurieren, für welche Linien man den Push-Service bestellen möchte.

zurück zur Übersicht