Ihre Ansprechpartner für Presseanfragen

 

Ulrike Weißinger

Tel.: 0711 6606-2050

Fax: 0711 6606-2500

weissinger@vvs.de

 

 

 

Pia Scholz

Tel.: 0711 6606-2502

Fax: 0711 6606-2500

pia.scholz@vvs.de

 

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir unter dieser Nummer ausschließlich Anfragen von Pressevertretern beantworten können. Allgemeine Informationen erhalten Sie unter Tel.: 0711 19449.

Schon jetzt die neuen VVS-Preise checken

VVS-Tarif-Check vergleicht die alten und die neuen Preise – 2019 keine Tariferhöhung

Ab 1. April 2019 wird das Tarifzonensystem des VVS einfacher und übersichtlicher. Aus den bisher rund 50 Tarifzonen werden fünf Ringzonen im Kerngebiet des VVS. Da die Zonen 10 und 20 in Stuttgart zusammengelegt werden, sparen viele Stuttgarter und auch die Einpendler in die Innenstadt eine Zone. Ein EinzelTicket für die Fahrt zum Beispiel von Ludwigsburg in die Stuttgarter City, die heute drei Zonen umfasst, kostet dann nicht mehr 4,20 Euro, sondern nur 2,90 Euro für zwei Zonen.

Fahrgäste, die prüfen wollen, ob und wieviel sie für ihre Fahrten ab dem 1. April 2019 sparen, können das schon jetzt tun. Der VVS hat einen Tarif-Check entwickelt, der für die gewünschte Verbindung den alten und den neuen Preis für jede Ticketart anzeigt. Damit lässt sich leicht nachvollziehen, was eine Fahrt künftig kostet und wie groß der Vorteil des Kunden konkret ist. Der Tarif-Check ist über die Internetseite des VVS (vvs.de) abrufbar. Dort einfach den Start- und Zielort sowie das gewünschte Ticketprodukt eingeben. Im Tarif-Check wird auch der jetzige und der neue Tarifzonenplan abgebildet und dargestellt, welche Zonen man bisher beziehungsweise künftig nutzt. Darüber hinaus ist es möglich, das Ergebnis zum Beispiel per Whats App oder E-Mail weiterzuleiten.

Wer die App „VVS Mobil“ auf seinem Smartphone hat, kann den Tarif-Check auch übers Handy nutzen. Dazu die App updaten, öffnen und bei Android-Geräten im Hauptmenü auf „Tarif Check“ klicken. iOS-Nutzer finden den Tarif-Check unter „Mehr“.

Neue Preise auch in der VVS-Fahrplanauskunft abrufbar

Die Preise, die ab 1. April 2019 gelten, sind ebenfalls bereits jetzt in der VVS-Fahrplanauskunft hinterlegt. Dazu einfach die App „VVS Mobil“ oder die VVS-Internetseite öffnen und die gewünschte Verbindung eingeben. Für alle Verbindungen ab dem 1. April 2019 erscheinen automatisch die neuen Preise.

Hintergrund:

Am 1. April 2019 tritt der neue VVS-Tarif in Kraft. Die Zonen 10 und 20 in der Landeshauptstadt werden zur künftigen Tarifzone 1 zusammen gelegt. Hinzu kommt, dass die Sektorengrenzen in den Außenringen wegfallen und die beiden Außenringe 60 und 70 zur neuen Tarifzone 5 zusammengefasst werden. Durch die Änderungen wird der Fahrpreis für viele Fahrgäste um 25 bis 30 Prozent günstiger. Manche Stammkunden sparen sogar 200 bis 300 Euro im Jahr. Dabei wird es nicht nur für diejenigen preiswerter, die aus den Landkreisen in die Stuttgarter City pendeln, sondern auch für diejenigen, die auf tangentialen Verbindungen unterwegs sind, zum Beispiel von Esslingen zum Flughafen. Zwar werden künftig nicht alle Fahrgäste günstiger fahren, es wird jedoch niemand schlechter gestellt. Weitere gute Nachricht: Im Jahr 2019 wird es keine Tariferhöhung geben. (ps)

zurück zur Übersicht