500.000 StadtTickets in Ludwigsburg verkauft

Verkaufszahlen steigen kontinuierlich

Das StadtTicket Ludwigsburg, das zum 1. August 2018 eingeführt wurde, wird immer besser nachgefragt. Die Verkaufszahlen sind kontinuierlich gestiegen. Mittlerweile werden rund 38.000 Einzel- und rund 1.500 Gruppentickets pro Monat verkauft. Insgesamt wurden seit der Einführung bereits 500.000 StadtTickets in Ludwigsburg verkauft.

Das StadtTicket gilt einen ganzen Tag lang für beliebig viele Fahrten mit den Bussen und Bahnen innerhalb der Barockstadt. Es kostet drei Euro für Einzelpersonen und sechs Euro für Kleingruppen und Familien. Da eine Einzelfahrt in der Stadt 2,50 Euro kostet, hat sich das StadtTicket schon gelohnt, wenn man nur einmal hin- und wieder zurückfährt.

Bürgermeister Michael Ilk bezeichnete die Entwicklung als „vollen Erfolg“. „Ich freue mich über die sehr gute Inanspruchnahme durch die Bürgerinnen und Bürger und bin davon überzeugt, dass die Zahlen im Winter, vor allem während des Barock-Weihnachtsmarktes, noch einmal nach ansteigen werden.“

Ludwigsburg war die erste Stadt im VVS, die ein solches StadtTicket angeboten hatte. Inzwischen gilt das StadtTicket auch in Herrenberg und Esslingen. Zum Jahreswechsel werden 16 weitere Städte und Kommunen dem Ludwigsburger Beispiel folgen. Der Stadt Ludwigsburg kostet das Angebot rund 650.000 Euro pro Jahr.

Stand: 5. Dezember 2019