. .
:


Neue Busverbindung zwischen Aidlingen und Ehningen

Ein lang gehegter Wunsch der Gemeinden Aidlingen und Ehningen im Landkreis Böblingen geht in Erfüllung. Ab 11. Dezember verbindet die neue Buslinie 764 die beiden Gemeinden durchs Würmtal direkt miteinander. Somit haben die Aidlinger Bürger und die Bewohner der Ortsteile Deufringen und Dachtel montags bis freitags in den Hauptverkehrszeiten einen direkten und schnellen Anschluss an den Bahnhof Ehningen und damit zur S-Bahn-Linie S1 Richtung Stuttgart.

Alternative zum Auto

„Diese direkte Anbindung an die S-Bahn und von dort aus in Richtung Böblingen und Stuttgart ist eine echte Alternative zum Auto und bringt einen großen Qualitätssprung für den öffentlichen Nahverkehr in Aidlingen“, freut sich Böblingens Landrat Roland Bernhard. Der Landkreis Böblingen hat dafür eigens eine Ampel auf der Kreisstraße durchs Würmtal aufgestellt, um den Begegnungsverkehr zwischen Bus und Bus oder Bus und Lastwagen an der schmalen Stelle zu ermöglichen.

„Wir hoffen, dass die neue Linie 764 nicht nur von Berufspendlern, sondern auch von Schülern genutzt wird“, sagte Aidlingens Bürgermeister Ekkehard Fauth bei der Pressefahrt. Insgesamt pendelt der Bus 12 Mal zwischen Aidlingen und dem rund fünf Kilometer entfernten Ehningen. „Die Bürger unserer Gemeinden haben natürlich den einen oder anderen Anknüpfungspunkt. Durch die neue Verbindung wachsen wir ein Stück zusammen“, so Ehningens Bürgermeister Claus Unger.

Am Morgen haben Fahrgäste aus Aidlingen in Ehningen Anschlüsse an die S-Bahnen in Richtung Böblingen/Stuttgart und Herrenberg sowie an die Buslinie 752 in Richtung Ehningen IBM, Hildrizhausen, Altdorf und Holzgerlingen. Nachmittags bestehen in Ehningen Anschlüsse von den S-Bahnen aus beiden Richtungen (Stuttgart/Böblingen und Herrenberg) sowie von der Buslinie 752 aus Richtung Holzgerlingen.

Staufrei nach Ehningen

Die neue Busverbindung zwischen Ehningen und Aidlingen wird von der Firma Regiobus Stuttgart gefahren und trägt zur Entlastung der Kreisstraße 1066 bei. Hier gibt es im Berufsverkehr häufig Staus. Die Busse der Linie 764 fahren darum montags bis freitags von 5 bis 9 Uhr über die K 1001 in Richtung Ehningen und somit staufrei.

Zum Start der neuen Buslinie hat der VVS Aidlingen im Tarifzonenplan auf die Zonengrenze zwischen 57 und 58 gelegt. Die Fahrt nach Böblingen kostet somit zwei Zonen, die Fahrt nach Stuttgart fünf Zonen. „Damit möchten wir dazu beitragen, dass die Linie 764 ein Erfolg wird. Wäre Aidlingen in der Zone 57 geblieben, hätten Fahrgäste eine Zone mehr bezahlen müssen“, sagte VVS-Geschäftsführer Horst Stammler.

Ausblick

Perspektivisch ist eine weitere Verbesserung geplant: Die Linie 764 soll ab 9. Dezember 2018 vom Ehninger Bahnhof in einer Schleife durch den Ort fahren und damit auch das Wohngebiet Herdstelle und den IBM-Standort ohne Umstieg anbinden. (uli)