Fahrgastbeirat

Zur Mitwirkung der Fahrgäste an der Gestaltung des öffentlichen Personenverkehrs beim VVS wurde im Jahr 1997 ein Fahrgastbeirat ins Leben gerufen. Dieser setzt sich für die Interessen und Anliegen der Fahrgäste in Stuttgart und den Verbundlandkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und dem Rems-Murr-Kreis ein. 

Mitglieder des Fahrgastbeirats

Der Fahrgastbeirat besteht aus Vertretern verschiedener regionaler Mobilitätsverbände (Fahrgastgruppen). Die vertretenen Mobilitätsverbände orientieren sich an den Nutzergruppen im ÖPNV. Nicht nur die Interessen einzelner Personen, sondern die Anliegen gesamter gesellschaftlicher Mobilitätsgruppen sind so vertreten. Alle Mitglieder arbeiten ehrenamtlich. 

Arbeitsweise des Fahrgastbeirates

Der Fahrgastbeirat hat eine beratende Funktion gegenüber dem VVS und den im VVS kooperierenden Verkehrsunternehmen. Im Vorfeld der Sitzungen legen die Mitglieder eine Tagesordnung fest. Aufgabe des VVS ist es, Stellungnahmen aufzubereiten, Referenten einzuladen und Beschlüsse der Mitglieder im Anschluss an die Sitzungen zusammenzufassen. Diskutiert wird über die Anliegen der verschiedenen Fahrgastgruppen. 

Sitzungen finden mehrmals pro Jahr statt. Bei Bedarf werden Sondersitzungen einberufen. An den Sitzungen nehmen neben der VVS-Geschäftsführung je nach Themenauswahl auch Vertreter der Verkehrsunternehmen teil. 

Umgesetzte Vorschläge

In den vergangenen Jahren konnte der Fahrgastbeirat eine Reihe von Verbesserungen anstoßen. Eine Auswahl finden Sie hier:

  • Mitwirkung beim Redesign der S-Bahn Stuttgart
  • Vorschläge zur Einführung neuer Tarifangebote
  • Zusammenarbeit beim Thema Barrierefreiheit
  • Engagement für eine verbesserte Anschlusssicherung zwischen S-Bahn und Bussen
  • Mitarbeit beim Thema Fahrgastinformation
  • Beiträge zum Thema Sicherheit im ÖPNV
  • Mitwirkung bei der Gestaltung der Nahverkehrspläne
Kontakt zum Fahrgastbeirat

Möchten Sie Anregungen an den Fahrgastbeirat weitergeben? Gerne können Sie hierzu folgendes Formular ausfüllen. Ihre Anregungen werden bei einer der nächsten Sitzungen besprochen. Wir bitten Sie um Verständnis dafür, dass die Rückmeldung an Sie, daher einige Zeit in Anspruch nehmen kann.

Sitzungen

In den Sitzungen haben die Mitglieder die Möglichkeit durch ihr Know-how direkt an Leistungsverbesserungen des ÖPNV mitzuwirken.

Hier finden Sie die Tagesordnung der vorangegangenen Sitzung: Tagesordnung

Regionaler Fahrgastbeirat des Landkreises Göppingen im VVS

Ziel eines eigenen Fahrgastbeirats in Göppingen ist es, Anliegen der Bus- und Bahnkunden an die richtige Stelle im dortigen Landkreis bzw. an den VVS zu bringen. 

Hintergrund für einen eigenen Fahrgastbeirat: Der Stauferkreis ist relativ weit von der Landeshauptstadt entfernt, verfügt über keine S-Bahn und ist zusätzlich am Oberzentrum Ulm orientiert.

Gegründet wurde der Fahrgastbeirat von sieben Verbänden im Jahr 2020. Er ist an den Verkehrsverbund Stuttgart angeschlossen und firmiert als „Regionaler Fahrgastbeirat des Landkreises Göppingen im VVS“. Vertreter des regionalen Fahrgastbeirats nehmen regelmäßig an den Sitzungen des VVS-Fahrgastbeirats teil. 

Forderungen des regionalen Fahrgastbeirats GP sind u.a.

  • halbstündliche Regionalbahn-Verbindung nach Ulm
  • Reaktivierung der Voralbbahn und deren Verlängerung nach Kirchheim/ Teck
  • Barrierefreiheit im Bus- und Bahnverkehr 
  • Umbau des ZOB in Göppingen zu einem leistungsfähigen Verkehrsknotenpunkt
  • Schnellbuslinie vom oberen Filstal zum neuen Albbahnhof Merklingen
  • Bessere Anbindung peripherer Räume z. B. durch moderne On-Demand-Systeme
     
Mehr Informationen
Dr. Wolfgang Staiger, PRO-BAHN
Achim Hoffer, Körperbehinderten-Verein
Gerhard Pfeifer, BUND
Autofreies Leben, Krischan Müller
Werner Sixt, Stadtseniorenrat Stuttgart
Hans-Peter Kleemann, NABU
Stefan Buddrick, ADFC
Gudrun Wilhelm, Politik mit Frauen
Marlis Heck, VCD
Malik Sissoko (Jugendrat)
Andreas Kegreiß, Lokale Agenda 21

Gäste des Fahrgastbeirates

Jennifer Langer, Beauftragten für die Belange von Menschen mit Behinderung.