Deutschland-Ticket für 49 Euro

Bund und Länder haben sich im Rahmen der Ministerpräsidentenkonferenz am 2. November 2022 grundsätzlich auf die Einführung eines bundesweit gültigen ÖPNV-Tickets für 49 Euro im Monat geeinigt. Das neue Deutschland-Ticket, das sowohl im VVS als auch landesweit und sogar bundesweit im Nahverkehr gilt, wird es ausschließlich als (monatlich kündbares) Abonnement geben – also nicht wie das 9-Euro-Ticket als Monatsticket.

Der genaue Starttermin für den Verkauf steht noch nicht fest. Jetzt müssen erst noch die gesetzlichen Grundlagen geschaffen werden. Außerdem sind viele weitere Dinge zu klären – vom Vertrieb bis zur konkreten Finanzierung.

VVS-Abonnenten (Berufspendler, Senioren) brauchen sich keine Sorgen zu machen. Sie werden mit Ihrer Einwilligung auf den günstigeren Preis und die bundesweite Gültigkeit umgestellt. Einfach im Abo bleiben – die Abo-Center melden sich.

Wir halten Sie auf dieser Seite auf dem Laufenden! Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zum Deutschland-Ticket. Die Übersicht wird regelmäßig aktualisiert. 

Fragen und Antworten zum Deutschland-Ticket

Was ist das Deutschland-Ticket?

Nach dem Erfolg des 9-Euro-Tickets haben sich Bund und Länder geeinigt, das Deutschland-Ticket einzuführen. Es soll deutschlandweit im öffentlichen Nahverkehr gelten. Wann genau das Deutschland-Ticket kommt, ist noch nicht klar. Das Ticket soll 49 Euro im Monat kosten und wird ein monatlich kündbares Abo sein.

Für wen lohnt sich das Deutschland-Ticket?

Das Ticket lohnt sich für alle, die häufiger ihr Auto stehen lassen und mit den Öffentlichen im gesamten VVS-Netz oder aber auch in ganz Deutschland mobil sein wollen. Das Angebot ist günstiger als fast alle bisherigen VVS-Abos. Auch wer bisher mehrmals im Jahr mit MonatsTickets unterwegs war, sollte sich überlegen, auf das Abo umzusteigen. Das Deutschland-Ticket ist sogar günstiger als die meisten 10er-TagesTickets.

Wird es das Ticket wirklich nur rein digital geben?

Ja, das Deutschland-Ticket ist als rein digitales Angebot geplant  also als Chipkarte oder HandyTicket. Das ist im VVS aber kein Problem, weil bereits heute alle Abos als Chipkarte oder HandyTicket ausgegeben. Die Bestellung erfolgt am besten online über die VVS-Homepage, es ist aber auch eine Bestellung über die Kundenzentren möglich.

Wird die beschlossene Tarifanpassung zum 1. Januar 2023 duchgeführt?

Ja, das ist aufgrund der stark gestiegenen Kosten leider unerlässlich.

Bleiben die VVS-Tarifzonen bestehen?

Ja, zunächst ändert sich daran nichts.

Was wird aus den anderen Tarifangeboten des VVS?

Alle VVS-Tarifangebote bleiben zunächst bestehen. Mit den Tickets des Gelegenheitsverkehrs (Einzel-, 4er-, TagesTickets) finden auch Kunden, die nur gelegentlich mit Bus und Bahn unterwegs sind, ein passendes Angebot für ihre Fahrtbedürfnisse. Man kann auch weiter Wochen- und MonatsTickets kaufen, häufig lohnt sich aber ein Wechsel ins Abonnement des Deutschland-Tickets.

Wird es ein spezielles Deutschland-Ticket für Kinder und Jugendliche geben?

Nein, das Deutschland-Ticket ist als Abonnement für alle geplant. Für junge Menschen wird ab 1. März 2023 das VVS-JugendTicketBW angeboten, das in ganz Baden-Württemberg gilt.

Wie sieht es mit Mitnahmeregelungen aus?

Kinder bis 6 Jahre können kostenlos mitgenommen werden, weitere Mitnahmeregelungen sind derzeit nicht geplant.

Ist das Deutschland-Ticket auf eine andere Person übertragbar?

Nein. Das Deutschland-Ticket ist ein persönliches Ticket und nicht auf eine andere Person übertragbar.

Fragen zum Kauf

Wann kommt das Deutschland-Ticket? Ab wann kann ich das Deutschland-Ticket kaufen?

Nach dem Beschluss zur Einführung von Bund und Ländern am 2. November 2022 laufen aktuell die Detailabstimmungen und konkreten Umsetzungsarbeiten in ganz Deutschland. Ziel ist es, das Ticketangebot schnellstmöglich umzusetzen.

Wo kann ich es kaufen?

Das Deutschland-Ticket muss man bestellen. Der Preis von 49 Euro wird monatlich vom Konto abgebucht. Die Bestellung erfolgt über die Abo-Center beim VVS. Dies sind die Abo-Center von SSB, der Deutschen Bahn und das Abo-Center des VVS im Landkreis Göppingen. Das Ticket wird in der Regel auf einer Chipkarte gespeichert, der polygoCard.

Muss ich das Deutschland-Ticket kündigen oder endet es automatisch?

Das Deutschland-Ticket soll als Abo eingeführt werden, das monatlich kündbar ist. Es gilt, wenn man es nicht kündigt, unbefristet – wie ein Zeitungsabonnement.

Ich fahre jetzt schon regelmäßig. Soll ich mit einem Abo-Abschluss bis zum Deutschland-Ticket warten?

Im Gegenteil: Schließen Sie schon jetzt ein Abo ab, werden Sie automatisch über alle Neuerungen informiert und profitieren ab der Einführung des Deutschland-Tickets automatisch von den Vorteilen.

Fragen zur Gültigkeit

Ab wann gilt das Deutschland-Ticket?

Derzeit ist noch unklar, wann das Deutschland-Ticket starten wird. Sobald genaueres feststeht, finden Sie die Informationen hier.

Wie lange gilt das Deutschland-Ticket?

Das Deutschland-Ticket ist auf Dauer angelegt. Die ersten zwei Jahre wird es noch eine Übergangsphase geben. Im 2. Jahr wird das Deutschlandticket dann evaluiert. Anschließend soll es dann in ein Gesetz gefasst werden.

Wo kann ich mit dem Deutschland-Ticket fahren?

Das Ticket gilt nicht nur bei uns im gesamten VVS, sondern im Nahverkehr in ganz Deutschland. Mit dem Deutschland-Ticket kann man alle U-Bahnen, S-Bahnen, Straßenbahnen und Linienbusse benutzen. Es gilt außerdem im Schienenpersonennahverkehr (Regionalbahn, Regionalexpress und InterRegioExpress), nicht jedoch im Fernverkehr der Deutschen Bahn (z. B. InterCity, ICE) oder anderer Bahnen (z. B. FlixTrain).

Kann ich mit dem Deutschland-Ticket auch in der 1. Klasse fahren?

Das Deutschland-Ticket ist derzeit nur für die 2. Klasse geplant. OB es Übergangsregelungen in die 1. Klasse gibt, wird noch geklärt.

Für VVS-Bestandskunden: Was gilt, wenn ich bereits ein VVS-Abo habe?

Was müssen VVS-Abonnenten jetzt tun?

Wir raten den bestehenden Abonnenten abzuwarten, bis die genauen Konditionen des neuen Angebots feststehen und die Gespräche zwischen Bund, Ländern und Branche abgeschlossen sind. Der VVS bzw. die Abo-Center werden die Abonnenten umgehend informieren, sobald die Einführung feststeht.

Ich habe ein VVS-Abo. Profitiere ich auch vom Deutschland-Ticket?

Ja. VVS-Abonnenten profitieren ebenfalls vom Deutschland-Ticket.

Sie müssen aktuell nichts tun. Sie behalten Ihr bestehendes Abo. Wir informieren Sie über den Fortgang und die Umsetzung des Angebots.

 

Soll ich mein bestehendes Abo kündigen?

Nein. Sie müssen aktuell nichts unternehmen. Die Abo-Center kommen auf Sie zu, sobald es so weit es.

Können bestehende VVS-Abos weiter genutzt werden?

Sobald alle Details des Deutschland-Tickets geklärt sind, wird den bestehenden Abonnenten ein Umstieg auf das Deutschland-Ticket angeboten. Sollte ein Kunde nicht wechseln wollen, gilt das VVS-Abo im Geltungsbereich des Abos im VVS unverändert weiter.

Wird es das landesweites Jugendticket ab März trotzdem noch geben?

Ja. Das Jugendticket BW zum Preis von 365 Euro kommt wie geplant zum 1. März 2023. Mit knapp 30 Euro im Monat ist es deutlich günstiger als das Deutschlandticket für 49 Euro.

Stand: 23. November 2022